TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – HSC Landwehrhagen II 23:26 (11:13)

Am 15.09.18 ging die Saison endlich wieder los und für dieses Spiel haben wir uns viel vorgenommen. Nach der guten Vorbereitung waren wir heiß auf dieses Spiel. Mit an Bord hatten wir auch einige Spieler, die man den ganzen Sommer nicht gesehen hat, aber dadurch hatten wir die Möglichkeit 14 Spieler aufzubieten, eine Sache die man bei uns im Team selten bis nie sieht – ich hoffe es geht die Saison über so weiter.

Nach einem 1:0 Rückstand, konnten wir uns nach neun Minuten einen 4:1 Vorsprung erspielen. Diesen egalisierte  die Gastgeber beim 5:5 aber wieder . Bis zum 8:7 blieben wir in Führung, dann konnte Landwehrhagen ab dem 8:9 erstmals die Führung übernehmen. Diese gaben sie dann auch nicht mehr her und so ging es mit einem 11:13 in die Halbzeit.

Zu Beginn der Zweiten Hälfte konnten sie diese Führung gleich um 2 Tore erhöhen. Ab dem 14:18 kämpften wir uns wieder auf 16:18 heran. Beim 18:20 hatten wir den letzten 2 Tore Rückstand, danach setzte sich Landwehrhagen entscheidend ab. Über 18:23 ging es zum 20:25; 22:25; 23:26 Endstand.

Großes Manko in diesem Spiel war die Chancenverwertung. Hätten wir von unseren Chancen nur 1/3 genutzt, hätten wir über 30 auf der Anzeigetafel stehen gehabt. Doch der Gegnerische Torhüter erwies sich als starker Rückhalt für sein Team. Nach seinen Paraden hat er mit genauen Pässen Tempogegenstöße eingeleitet, die meist von den jungen schnellen Gegenspielern sicher verwandelt wurden. Diese Tempogegenstöße sind es oftmals die uns das Genick brechen, wir müssen einfach schneller in der Rückzugsbewegung agieren, oder noch besser vorne die Fehler minimieren. Vielleicht sollten wir in den nächsten Trainingseinheiten ein Augenmerk auf die Chancenverwertung und das Abschlusstraining legen. Denn im Angriff Abwehrspiel haben wir gut mitgehalten. Nun kann die Saison weitergehen, wir kennen unsere Defizite und die müssen im nächsten Spiel besser werden.

Ein Dank geht noch an Günni, der uns einen neuen Physiokoffer zur Verfügung gestellt hat, vielen Dank dafür, auch wenn wir hoffen, dass dieser nicht so oft zum Einsatz kommt.

Tor: Dimi Koutroulis, Marc Hartmann

Feld: Nils Lienhop, Florian Schulze (1), Jan Schütz (1), Nikola Blagus (1), Marek Trapp (1), Carsten Habermann (1), Michael Emde (1), Ron Alscher (1), Marc Wilke (2), Dennis Winkler (4), Maik Huneck (4), Marcel Frichs (6)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.