TSV Korbach  | Handball

Heimspieltag der Saison 2019/20 in der Korbacher Kreissporthalle mit einem kleinen Derby ab 16:30 Uhr Herren II, dann 18:30 Uhr Herren I gegen den TV Külte

Kreisstädter empfangen in Handball- Bezirksoberliga Aufsteiger

Korbach ist  Favorit gegen Külte

Quelle WLZ-Online

Korbach – Derbyzeit in der Handball-Bezirksoberliga der Männer: Der TSV Korbach empfängt am Samstag ab 18.30 Uhr Aufsteiger TV Külte in der Kreissporthalle. Ein Spiel mit einer klaren Ausgangsposition: Die Kreisstädter gehen als großer Favorit in die Partie.

„Die Mannschaft ist vor dem Derby motiviert. Alles andere als ein Heimsieg wäre eine Überraschung“, sagt Korbachs Trainer Harald Meißner. Sein Gegenüber Sigurd Wachenfeld weiß um die Schwierigkeit der Aufgabe: „Die Korbacher haben lange gut mitgehalten in Wesertal. Wir haben letzte Woche zuhause gegen die Wesertaler hoch verloren. Das macht schon recht deutlich, was wir von dem Spiel erwarten“, beschreibt Kültes Trainer die Situation vor dem Aufeinandertreffen mit dem Vizemeister der vergangenen Saison.

Für den ist das Duell mit Külte erst das zweite Spiel in dieser Saison, nachdem Reinhardswald die Partie am vergangenen Samstag wegen einer Hochzeitsfeier absagte. „Das war sehr ärgerlich. Ich hätte lieber gespielt, auch um unseren Spielrhythmus zu erhalten“, sagt Meißner. So stand für die Kreisstädter Training auf dem Programm. Gearbeitet wurde an Auslösehandlungen und dem Tempospiel.

Vor allem auf letzteres setzt der Korbacher Coach auch gegen Külte. „Wir wollen aus einer kompromisslosen und kompakten Deckung schnell nach vorne spielen und Tore erzielen“, fordert der Korbacher Trainer, der hofft, dass sein Team an die gute Leistung vor zwei Wochen in Wesertal anknüpfen kann. Denn mit dem Saisonauftakt beim Landesligaasteiger war Meißner trotz des 22:25 zufrieden.

Gegner Külte kann Meißner nur schwer einschätzen, ist aber gewarnt. Den Auftaktsieg bei der HSG Baunatal II nennt Meißner ein „Hallo-Wach-Signal“ an sein Team, den Aufsteiger keinesfalls zu unterschätzen. Personell sieht es beim TSV zum Heimspielauftakt gut aus. Meißner kündigt gegen Külte die „stärkstmögliche Mannschaft“ an.

TV mit Personalsorgen

Auf der anderen Seite sorgt die Külter Kadersituation für keinen großen Optimismus bei Wachenfeld. Fehlen werden Sven Ammenhäuser (privat verhindert), Stefan Fritsch (beruflich verhindert) und Jens Viering (verletzt). Zusätzlich kursiert seit längerem eine Erkältungswelle in der Mannschaft, sodass einige Spieler nur wenig bis gar nicht trainiert haben und angeschlagen in die Partie gehen. Dafür sollen A-Jugendliche in den Kader rücken und aushelfen.

„Die Korbacher verfügen mit Simon Riedesel, Dave Alscher und Sebastian Wroszek über einen starken, torgefährlichen Rückraum. Dazu stehen sie in der Abwehr kompakt. Zusätzlich ist es nach dem Ausfall am vorigen Wochenende ihr erstes Heimspiel der Saison. Denen wird es an Motivation leider auch nicht mangeln“, sagt Wachenfeld und nennt seine Zielsetzung für das Derby: „Wir wollen das Spiel nutzen, um uns spielerisch weiterzuentwickeln.“ (tsp/mas)

Spielbetrieb Vorschau

Tag Datum Zeit Halle Nr. Liga Heimmannschaft Gastmannschaft
Sa. 28.09.2019 16:00 11111 107 F-BLA HSG Baunatal II TSV Korbach  
16:30 11140 115 M-BLC TSV Korbach II TV Külte a.k. II (a.K.)  
18:30 11140 115 M-BOL TSV Korbach TV Külte  

 

TSV Korbach Handballnachrichten

Ausgabe 1 (Saison 2019/20)

 

TSV Korbach Handballnachrichten als PDF

Der Saisonkartenverkauf startet wie geplant am 21. September 2019 um 13:30 Uhr in der Kreissporthalle Korbach. Außerdem werden am Heimspieltag am 28. September 2019 noch Karten verkauft. Alle Ehrenamtlichen können an diesem beiden Tagen ebenfalls ihre Saisonkarten in der Kreissporthalle abholen! Spieler*innen erhalten ihre Karten von den Trainern! Wer es nicht in die Halle an beiden Heimspieltagen schafft, kann die Saisonkarte auch unter info@tsvkorbach-handball.de bestellen.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.