TSV Korbach  | Handball

HSG Fuldatal/Wolfsanger III – TSV Korbach II 35:21 (18:10)

Die Saison hat so geendet, wie sie begonnen hat. Zum Abschluss gab es nochmal eine deutliche Niederlage. Zwar traf hier der Letzte auf den Vorletzten, aber davon war nichts zu sehen. Schon nach 20 Minuten betrug der Rückstand 12:05. Dies führte zu unserer ersten Auszeit, bei der wir die Gelegenheit nutzten etwas durch zu wechseln. So konnten die Spieler, die zuvor in der Dritten spielten etwas neuen frischen Wind ins Spiel Geschehen bringen und bis zur Halbzeit noch 5 Tore erzielen. Dennoch gingen wir mit deutlichen 8 Toren Rückstand in die Kabine.

Bis auf 6 Tore zum 23:17 in der 41 Minute konnten wir uns herankämpfen. Dies führte zu einer Auszeit der Gastgeber, die sie optimal nutzten. Über 27:17; 30:18 konnte Fuldatal sich bis zum 33:19 in der 56 Minute absetzen. Am Ende stand ein deutliches 35:21 auf der Anzeigetafel.

Manko war heute, dass wir viele, viele 100 Prozentige Chancen haben liegen lassen, was zu einer ständigen Gewinnerfaust des Gegnerischen Torhüters führte. Nun ist die Saison vorbei und im nächsten Jahr muss es einen Umschwung geben, mit Leuten auf die man sich zu 100 Prozent verlassen kann. Ein großes Dankeschön geht nochmals an die Spieler der Dritten, die sich in ihrer eigenen Liga AK gemeldet haben um bei uns auszuhelfen. Vor Allem Maik, Dennis, Dimi und Marcel waren ab da an bei jedem Spiel dabei. Ohne diese Hilfe hätten wir den Spielbetrieb Mitte der Saison einstellen müssen. Mit der Hilfe konnten wir auch noch zwei Siege einfahren. Man merkte aber auch, dass die Spieler der Dritten Woche für Woche zwei Spiele hintereinander absolvieren mussten und das auch irgendwann an den Kräften zehrt. Ein Dank geht auch an Ron, der nach Beendigung seiner Jugendsaison in den Herrenbereich gewechselt ist. Dort fügte er sich mit 21 Toren in 4 Spielen nahtlos ein.

Tor: Dimi Koutroulis

Feld: Nils Lienhop, Marc Wilke, Michael Emde (1), Stephan Behle (1), Dennis Winkler (1), Maik Huneck (1), Rico Rabitz (1), Stefan Müller (2), Ufuk Kahyar (3), Marcel Frichs (5), Ron Alscher (6)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.