TSV Korbach  | Handball

HSG Wolfsanger Fuldatal IV – TSV Korbach III 16:22 (8:12)

Letztes Saisonspiel für die Dritte des TSV Korbachs. Die es bedauerlicher Weise in dieser Form in Zukunft nicht mehr geben wird. Dabei war die Dritte immer ein Ziel eines jeden Korbacher Handballers, weil hier der Spaß und gutes Essen und Trinken im Vordergrund im Fokus stand. Dennoch haben wir die Saison erfolgreich als Tabellenvierter mit 19:17 Punkten und 406:395 Toren beendet. Zudem haben wir mit Marcel den Torschützenkönig der Liga gestellt.

Aber nun zu diesem Spiel, welches wir auch erfolgreich beenden konnten. Gegen ein Team bei dem wir von Anfang an keine Tempogegenstöße befürchten brauchten ging es bis zum 7:7 in der 18 Minute recht ausgeglichen zu. Ab da konnten wir einen kleinen Lauf starten und den Vorsprung auf 7:11 in der 25 Minute erhöhen. Von da an gelang jedem Team noch ein Treffer und wir gingen mit einem vier Tore Vorsprung in die Kabine.

Gleich zu Wiederanpfiff gelangen uns die ersten vier Treffer, die bis zur 40 Minute einen 8:16 Vorsprung bescherten. Vom 11:20 konnten die Gastgeber nochmals auf 15:20 verkürzen, aber der Sieg war hier zu keiner Zeit in Gefahr. Dennis machte mit einem Traumtor von Halbrechts in den Winkel (Rückraumbomber) in der 59 Minute den Sieg und das letzte Tor der Dritten perfekt. Ein 16:22 Sieg stand auf der Anzeigetafel.

Ohne große Mühe, aber mit optimaler Ausnutzung der Spielzüge, nach anfänglichen Schwierigkeiten und vergebenen Chancen konnten wir einen Sieg einfahren. Dimi zeigte einige gute Paraden und erwies sich heute zum Siebenmeterkiller.

Nun ist die Saison vorbei und man muss schauen wie und in welcher Liga es nächste Saison weitergeht. Fest steht aber, dass neben der Ersten nur noch eine weitere Mannschaft geben wird. Dies ist die Folge daraus, dass zu Beginn der Saison viele Leute zusagten, aber ihr Wort am Ende nicht halten konnten. Ein Dank geht trotzdem an alle 24 Spieler die in dieser Saison für die Dritte aufgelaufen sind, wovon allerdings ca. nur 6 ziemlich jede Woche zur Verfügung standen. Aber leider haben wir auch einen Schwerverletzten zu beklagen, Timo riss die Achillessehne. Womit er noch eine Weile zu tun hat. Auf diesem Wege noch mal schnelle Genesung und werde schnell wieder Fit.

Tor: Dimi Koutroulis

Feld: Florian Schulze, Achim Scholz, Nikola Blagus (1), Nils Lienhop (1), Michael Emde (1), Rico Rabitz (1), Dennis Winkler (3), Maik Huneck (4), Marcel Frichs (5), Ufuk Kahyar (6)

 

 

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.