TSV Korbach  | Handball

Oberliga-Nord: TV Hüttenberg – Weibliche C-Jugend 18:26 (12:13)

Souveräner Sieg beim TV Hüttenberg!
Optimistisch reisten wir am Sonntag, 12.11.2017, in die Bundesligaheimspielhalle des TV Hüttenberg. Der TV Hüttenberg erwischte den besseren Start und führte bis zur 18. Minute stets mit einem Tor. Das lag vor Allem an dem variantenreichen Spiel der hüttenberger Mädels, welches uns in der Abwehr vor deutliche Probleme stellte. Durch die starken Auslösehandlungen der Kreisläuferin wurde die halbrechte Rückraumspielerin immer wieder in Szene gesetzt und kam zum Torerfolg. Im Angriff kamen wir nach druckvollem Parallelstoßspiel zu erfolgreichen Abschlüssen über die Halbpositionen durch Kim Hering und Samira Berger. So konnten wir in der 18. Minute erstmals in Führung gehen. Bis zur Halbzeit glich Hüttenberg immer wieder aus; erst Anna-Lena Reese rettete uns mit einem blitzschnellen Schlagwurf in der letzten Sekunde die Halbzeitführung zum 12:13. Dementsprechend motiviert gingen wir in die Kabine.
In der Pause wurde das Abwehrverhalten diskutiert und Lösungswege aufgezeigt.
Zum Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie weiterhin ausgeglichen. In der 29. Minute konnte Johanna Gleumes einen Siebenmeter entschärfen; diese Aktion bedeutete den Wendepunkt der Partie. Von da an bauten wir unsere Führung kontinuierlich aus. In der Abwehr steigerten wir uns jetzt stetig und konnten so das Spiel der Hüttenbergerinnen unterbinden. Alle Spielerinnen waren sehr beweglich; schoben die Räume sehr gut zu. Brüche durch Auswechselungen waren nicht vorhanden und Jede kämpfte für Jede. Immer wieder gelang es uns den Ball zu gewinnen und über die erste und zweite Welle einfache Tore zu werfen. Dies zermürbte den Gegner zusehends. Beim Spielstand von 15:18 erzielte die Heimmannschaft zwölf Minuten kein einziges Tor und wir konnten uns zum 15:24 entscheidend in der 48. Minute absetzen. Beim Endstand 18:26 nehmen wir die zwei Punkte verdient mit nach Hause.
Alle Spielerinnen hatten ihren Anteil am Sieg. Ein besonderer Dank geht an Sonja Wetekam und Rainer Happe, die unser Trainergespann ausgezeichnet vertraten. Gute Genesungswünsche gehen an Karoline Happe, die leider verletzungsbedingt nicht auf der Bank sitzen konnte.
Am kommenden Wochenende heißt es Heimspieltag. Am Samstag, 18.11.2017, empfangen wir die HSG Hungen/Lich in der Nord-Waldeck-Halle in Külte. Am Sonntag, 19.11.2017, ist der TV Hersfeld in der Kreissporthalle in Korbach zu Gast.

Torschützen: Happe 3, Hering 5, Rest S. 3, Berger 6, Reese 5, Pok 4

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.