TSV Korbach  | Handball

Qualifikation zur Oberliga 2019/20 Weibliche Jugend C in der Korbacher Kreissporthalle

Mit einer engagierten Leistung gewinnt die JSG Twistetal/Korbach das erste Turnier zur Oberligaqualifikation. Die über 200 Zuschauer erlebten dabei spannende Spiele zwischen den vier besten Teams des Bezirks.

Weibliche Jugend C– TSG Wilhelmshöhe 13:3 (10:1)

Die eindrucksvollste Leistung zeigten die Mädels der JSG bereits in der ersten Partie gegen Wilhelmshöhe. Aus einer hochkonzentrierten Abwehr heraus konterten sie die Gäste ein ums andere Mal aus. Bis zum 8:0 musste die gut aufgelegte Friederike Göbel nicht ein einziges Mal hinter sich greifen. Beim Halbzeitstand von 10:1 war ihnen der erste Sieg schon nicht mehr zu nehmen. In der zweiten Halbzeit nutzten wir somit die Chance die Kräfte für den weiteren Turnierverlauf zu schonen und ein paar Spielzüge auszuprobieren. Zudem zeigte nun auch Wilhelmshöhe, dass sie sich nicht umsonst für die Qualifikation angemeldet hatten. Tore waren nun eher Mangelware, aber der erste wichtige Sieg war sicher.

Torschützen: Brida 1, Franken 2, Behle 2, Selbmann 1, Gleumes 1, Bangert 1, Köster 2, Mehring 2, Taubert 1

Weibliche Jugend C– JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 9:6 (5:4)

Mit einem Erfolg gegen die JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode hatten wir die Chance die Qualifikation für die nächste Runde zu erreichen. Dementsprechend motiviert starteten wir in die wegweisende Partie. Bis zum 4:1 nach fünf Minuten sahen die Zuschauer einen ähnlichen Verlauf wie im ersten Spiel. Doch ein umstrittener Siebenmeter und eine ganze Reihe vergebener Chancen brachten JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode zurück ins Spiel. Über ein 4:4 lagen wir zu Beginn der zweiten Halbzeit sogar 5:6 zurück. Ein Weckruf für die gesamte Mannschaft. In den verbleibenden zehn Minuten wurde um jeden Ball gekämpft und wir ließen keinen einzigen Treffer unserer Gäste mehr zu. Durch Tore von Lara Franken, Beke Mehring und Katja Behle sicherten wir den erhofften Erfolg und die Qualifikation.

Torschützen: Franken 5, Behle 1, Mehring 3

Weibliche Jugend C – HSG Baunatal 13:13 (6:7)

Im letzten Spiel ging es gegen die ebenfalls doppelt siegreichen Baunataler um den ersten Platz des Turniers. Angeführt von ihrer Hessenauswahlspielerin Melina Hahn brannte Baunatal in den ersten Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Bis zum 1:5 nach vier Minuten hatte man das Gefühl, dass unsere Mannschaft noch gar nicht auf dem Platz stehen würde. Erst eine Energieleistung von unserer Spielmacherin Maria Köster zum 2:5 brachte uns das Selbstvertrauen zurück. Abwehrchefin Leony Taubert stabilisierte unsere 3:2:1-Deckung und bis zur Halbzeit waren wir auf ein Tor zurück im Spiel. Die zweite Halbzeit präsentierte dann den Zuschauern einen offenen Schlagabtausch. Beim 10:9 war es erneut Marie Köster, die zur ersten Führung traf. Durch weitere Treffer von Katja Behle und Beke Mehring behielten wir nun bis kurz vor Schluss die Oberhand. Doch trotz einer hervorragenden Abwehrarbeit, war es wieder die herausragende Melina Hahn, die den Schlusspunkt setzte. Mit einem Wurf aus zehn Metern in den Winkel erzielte sie den Ausgleich für Baunatal.

Torschützen: Franken 3, Behle 1, Köster 3, Mehring 5, Taubert 1

Dennoch war der Jubel riesengroß. Die erste hohe Hürde auf dem Weg in die Oberliga war geschafft. Und durch das bessere Torverhältnis sicherten wir uns sogar den ersten Platz! Jetzt sind wir auf die Auslosung gespannt, wohin uns die nächste Runde der Qualifikation führt.

Bleibt zum Schluss noch ein ganz großes Dankeschön an die vielen Zuschauer, die uns so lautstark und fair unterstützt hatten. Danke!!!

Bis denne Thomas

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.