TSV Korbach  | Handball

Spielberichte mJE

TSV Korbach – HSG Hofgeismar/ Grebenstein II (a.K.) 9:20 (4:8)

Zum Rückrundenstart empfingen wir die HSG Hofgeismar/ Grebenstein. Zunächst begann die Partie ausgeglichen. Maxim traf zum 1:0 und glich nach zwei Treffern der Gäste zum 2:2. In der Abwehr standen wir ganz gut, aber im Angriff wollte es nicht richtig klappen. Wir vergaben einige Chancen und scheiterten am gegnerischen Torhüter. Mit 4:8 ging es in die Pause. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns vorgenommen noch einmal Vollgas geben. Zunächst trafen aber die Gäste wieder zweimal bevor Karl Henrik zum 5:10 traf. In der 24 Minute gelang auch Adriano sein erster Treffer in dieser Saison (6:11). Im Laufe der zweiten Hälfte fingen wir mal wieder an jeder für sich selber zu spielen anstatt miteinander. Wir verzettelten uns in zu vielen Einzelaktionen und versuchten es quasi mit der Brechstange. Dadurch verloren wir einige Bälle und spielten den starken Gästen damit in die Hände. Zwischen der 25. und der 38. Minute gelang uns kein einziger Treffer. In der 39. Minute gelang dann Leona der Treffer zum 8:18 und kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Felix noch das neunte Tor für uns. Zweitstellig wurde es leider nicht mehr und wir mussten uns mit 9:20 geschlagen geben.

Fazit: Die Niederlage hätte mit ein bisschen mehr „Wir“ und weniger „Ich“ wahrscheinlich nicht ganz so hoch ausfallen müssen. Aber im Gegensatz zum Hinspiel war eine kleine Steigerung zu sehen.

Wir danken allen, die uns bei unserem letzten Heimspiel in diesem Jahr unterstützt haben.

Es spielten: Felix Bertram, Adriano Donateo, Jan Oliver Leyhe, Karl Henrik Leyhe, Finja Müller, Maximilian Pok, Oliver Schaubert, Adrian Schaubert, Johannes Voß und Leona Wend

Weihnachtsfeier

Am 10.12.19 tauschten wir unsere Handballschuhe gegen Bowlingschuhe und trafen uns zur Weihnachtsfeier im Stars& Strikes Bowlingcenter. Aufgeteilt auf zwei Bahnen spielten wir Jeder gegen Jeden und lieferten uns einen heißen Wettstreit. Emilie und Samira bowlten außer Konkurrenz mit. Zwischendurch stärkten wir uns mit einigen Knabbereien. Nach dem Bowlen vertrieben wir uns die Zeit mit verschiedenen Spielen. Zum Abschluss gab es für alle Pizza und wir ließen diese „Trainingseinheit“ gemütlich ausklingen.

 

Spielbericht mJE

HSG Zwehren/ Kassel – TSV Korbach 6:5 (5:3)

Unser letztes Auswärtsspiel führte uns am dritten Advent nach Oberzwehren zur HSG Zwehren/ Kassel. Von Beginn an war es eine sehr enge Partie und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Gastgeber klammerten und hingen über die gesamte Partie an uns dran. Dadurch kam kein richtiger Spielfluss zustande, weil der Schiedsrichter einen Freiwurf nach dem anderen gab. Zu Beginn der ersten Halbzeit kamen wir gut ins Spiel. Finja erzielte das 1:0 für uns und Antonio erhöhte kurz darauf zum 2:0. Dann traf zweimal die HSG bevor erneut Antonio zum 3:3 traf. Bis zur Pause hatten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 5:3 erhöht. Es war noch alles drin und für Halbzeit zwei hatten wir uns noch einiges vorgenommen. Die zweite Halbzeit war wieder geprägt von unendlich vielen Freiwürfen für uns, was zur Folge hatte, das unser Spiel mehr und mehr zum Standhandball wurde und sich kaum noch jemand richtig bewegte. Auch die Torhüter spielten in Hälfte zwei eine große Rolle. Denn auf beiden Seiten hielten sie fast alle Würfe, die auf das Tor kamen. So fielen gerade einmal drei Tore in der gesamten zweiten Halbzeit. Zwei auf unserer Seite und eins auf Seiten der HSG. Am Ende mussten wir uns dennoch knapp mit 5:6 geschlagen geben, auch weil wir zwei Penaltys nicht verwandeln konnten.

So verabschieden uns leider mit einer Niederlage in die Winterpause und überwintern auf Platz 5.

Wir danken allen, die uns im ersten Teil der Saison so tatkräftigt unterstützt haben und wünschen alle Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Unser erstes Spiel im neuen Jahr findet am 18.01.2020 statt. Um 15.15 Uhr empfangen wir die HSG Bad Wildungen zum ersten Heimspiel im neuen Jahr.

Es spielten: Felix Bertram, Antonio Ciervo Cespon. Adriano Donateo, Jan Oliver Leyhe, Karl Henrik Leyhe, Finja Müller, Maximilian Pok, Oliver Schaubert, Adrian Schaubert, Johannes Voß und Leona Wend

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.