TSV Korbach  | Handball

SV Reichensachsen – Weibliche Jugend C 24:32 (14:16)

Erster Auswärtserfolg der weiblichen C-Jugend

Mit einem 32:24 Sieg in Reichensachsen holten die Mädels der weiblichen C-Jugend auswärts den ersten doppelten Punktgewinn. Dabei ging es von Beginn an rasant zu Sache.

Nach fünf Minuten hatten beide Mannschaften bereits fünf Tore auf ihrem Konto stehen. Die anschließende 7:5 Führung von Reichensachsen konterten wir mit einen kurzen Zwischenspurt und drehten die Partie zum 7:10. Doch es blieb spannend. Unsere Gastgeber erzielten erneut den Ausgleich und waren bis zum 13:13 immer noch torgleich. Beide Abwehrreihen waren in dieser Phase nicht immer voll konzentriert, es hätten durchaus noch mehr Tore fallen können. Erst zwei Paraden von Friederike Göbel im Tor sowie die Treffer von Caro Brida und Jule Gleumes brachten uns den knappen Vorsprung zur Pause. Trotz starker Offensive gab es in der Halbzeit einiges zu besprechen.

Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel begannen wir etwas nervös, doch schon jetzt zeigte sich die verbesserte Abwehrarbeit. Trotz dreier technischer Fehler, behaupteten wir unseren knappen Vorsprung. Die Initialzündung war dann ein Treffer von Lara Franken. Sie sicherte einen schwierigen Ball und verwandelte zum 17:15. Nun war der Knoten geplatzt. Aus einer stabilen Abwehr heraus spielten wir ab diesem Moment deutlich befreiter auf. Beim 23:16 nach 36 Minuten lag die Vorentscheidung schon in der Luft. So entwickelte sich in der Schlussphase ein gutklassiges Oberligaspiel, bei dem unser erster Auswärtserfolg zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr geriet.

Die deutliche Steigerung in der Abwehr war der Grundstein zum Erfolg. Wir haben es im zweiten Durchgang wirklich hervorragend als Team gelöst. Hierauf müssen wir nun in den nächsten Spielen aufbauen. Bereits am kommenden Samstag erwarten wir mit Bruchköbel den nächsten Gegner in der Kreissporthalle in Korbach.

Torschützen: Brida 10, Franken 7, Behle 1, Selbmann 2, Gleumes 3, Bangert 1, Köster 4, Peschel 1, Taubert 3

Bis denne Thomas

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.