TSV Korbach  | Handball

TSV Heiligenrode II – TSV Korbach III 30:29 (13:15)

Statt am Sonntagmorgen in die Kirche zu gehen, trafen wir uns um 09.15 Uhr zur Abfahrt nach Heiligenrode. Mit an Bord hatten wir zwei alte Bekannte, die nach langer Abstinenz ihr erstes Spiel in dieser Saison bestritten – Thomas Klyscz und Nico Blum.

Damit sich das frühe Aufstehen am Sonntagmorgen auch lohnt, wollten wir alles geben um möglichst etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können. Die Voraussetzungen standen dafür gar nicht so schlecht, mit 12 Spielern hatten wir die Möglichkeit oft genug durch zu wechseln.

Nach einem 1:0 Rückstand konnten wir mit 1:2 in Führung gehen, die wir über 5:7 bis zum 9:11 halten konnten. Doch generell gestaltete sich das Spiel recht ausgeglichen was die Situation auch spannend machte. Beim 10:13 in der 25 Minute gingen wir erstmals mit 3 Toren in Führung. Diese 3 Tore hätten wir auch in die Halbzeit retten müssen, doch durch inkonsequentes Deckungsverhalten konnte Heiligenrode 2 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff auf 13:15 verkürzen.

Frisch aus der Halbzeit konnten einmal Stefan und dreimal Marcel bis zur 34 Minute eine 13:19 Führung herauswerfen, die uns eigentlich Sicherheit hätte geben sollen. Doch dann fingen wir an uns durch Zeitstrafen selbst zu dezimieren. Von der 34 bis zur 36 Minute sahen insgesamt drei unserer Spieler die 2 Finger des Schiedsrichters, die ihnen eine 2 minütige Auszeit bescherten. So standen wir kurzzeitig nur mit 4 Feldspielern auf dem Feld. In dieser Phase schaffte es Heiligenrode wieder auf 17:20 zu verkürzen. Als sie in der 45 Minute bis auf ein Tor herankamen, haben wir uns klar gemacht, dass wir weiter kämpfen müssen, weil wir bis hier hin Super gespielt haben. So schafften wir es auch durch drei Tore von Stefan wieder einen 22:25 Vorsprung in der 48 Minute zu erspielen. In der 55 Minute kam dann der Wendepunkt, wir haben einen Siebenmeter verworfen und im Gegenzug konnte Heiligenrode den Ausgleich zum 26:26 erzielen. Nun war das Spiel in den letzten 5 Minuten offen und an Spannung kaum zu überbieten. Leider haben wir in dieser Phase wieder Zeitstrafen gesehen die uns die letzten Minuten in Unterzahl spielen ließen. Nach 59 Minuten stand es 29:29. Nach einer Auszeit von Heiligenrode wollten wir die letzten 45 Sekunden überstehen. Leider war der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt in Ballbesitz. 22 Sekunden vor Spielschluss bekam Heiligenrode einen Siebenmeter zugesprochen. Diesen hat der Schütze zum achten Mal sicher verwandelt und es stand 30:29. In den letzten Sekunden ist es uns leider nicht mehr gelungen den Ausgleichstreffer zu erzielen und wir mussten uns geschlagen geben.

Heiligenrode hat eine super Aufholjagd  geleistet und hat sich so am Ende die beiden Punkte gesichert. Ein Unentschieden wäre zwar gerechtfertigt gewesen, mit dem auch beide hätten Leben können, aber so haben wir letztendlich wieder zwei oder zumindest einen Punkt verschenkt.

Tor: Dimi Koutroulis

Feld: Markus Schmittat (1), Dennis Winkler (2), Thomas Klyscz, Achim Scholz, Marcel Frichs (9), Michael Emde, Nicolai Blum (4), Florian Schulze, Maik Huneck (4), Stefan Müller (7), Nicola Blagus (2)

Betreuer: Josip Blagus

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.