TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – HC Medebach 29:19 (13:8)

Am 23.11 trafen wir zu Hause auf den HC Medebach. Leider ist der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen und deshalb hat sich Dirk Wilke bereit erklärt zu pfeifen. Danke Dirk das Du spontan eingesprungen bist und Danke Janina fürs kümmern…

Das Spiel begann recht gut. Wir konnten von Anfang an in Führung gehen und diese auch durchgängig halten. Medebach war zwar lange in Reichweite, aber sie kamen uns nie wirklich gefährlich nahe. Im Abwehrblock standen wir gut und so konnten wir auch mit Tempo nach vorne spielen. Nach 13 Minuten kam die Sternstunde von der Korbacher Maschine Robert Müller. Nach über einem Jahr Verletzungspause bestritt er sein erstes Spiel für uns und konnte gleich seinen ersten Treffer erzielen – per Heber. In der Halbzeit musste er dann feststellen, dass auch Stahl bluten kann. Mit einem 13:8 Vorsprung gingen wir dann in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit, konnten wir uns lange Zeit nicht entscheidend absetzen. Bis zur 49 Minuten hatten wir immer noch nur 5 Tore Vorsprung in Höhe von 22:17. Die Gäste nahmen eine Auszeit, in der wir besprochen haben, noch etwas fürs Torverhältnis zu tun. Dieses Vorhaben, haben wir dann auch in die Tat umgesetzt. Nico Hartwig vom Kreis, konnte nach ein paar schönen Anspielen noch 3 Treffer erzielen. Leider haben wir die 30 verpasst, aber Robert konnte mit einem Wurf über das gesamte Spielfeld, durch einen abgefangen Ball in der Abwehr den Schlusspunkt zum 29:19 setzen.

Am Ende haben wir ein recht deutliches Ergebnis erzielt. Es haben viele Spieler lange Spielanteile bekommen, die sonst nicht so zum Zug kamen. Marcel hatte heute seine Schuhe zu gut gewachst, so dass er zweimal beim Siebenmeterpunkt drüber rutschte und der Schiri es Ihm abpfiff. Dennoch konnten wir durch leichtes Druckspiel Lücken reißen, durch die Daniel oftmals problemlos durchgehen konnte und auch sonst haben wir gut im Kollektiv gespielt. In der nächsten Woche spielen wir am Sonntag zur unchristlichen Zeit von 17 Uhr in Twistetal. Wir hoffen, dass wir uns bei HR4 Musik warm machen können und etwas positiven Schwung von diesem Spiel mitnehmen.

Tor: Robin Richter Schluckebier, Dimi Koutroulis

Feld: Nils Lienhop, Florian Schulze, Marek Trapp (1), Maik Huneck (1), Justin Schröder (1), Nico Emde (2), Michael Emde (2), Nico Hartwig (3), Jan Schütz (3), Robert Müller (5), Marcel Frichs (5), Daniel Dierdorf (6)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.