TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – SVH Kassel III (AK) 25:22 (10:9)

Am 07.12 fand unser letztes Spiel im Jahr 2019 statt. Das Freitagstraining verlief leider ohne Torwart, dafür stand die blaue Matte im Tor, die hielt was zu halten war. Weil Niko Blagus Freundin erfreulicherweise Schwanger ist, gab es für uns zur Feier im Anschluss des Trainings einen Spießbraten. Wie man umgangssprachlich so schön sagt, Braten in der Röhre, Braten auf den Tisch 😉 (Dankeschön und Herzlichen Glückwunsch euch beiden).

Ins Spiel gingen wir besser bestückt (so sagte Trainer), als der Gegner. Von daher war unser Motto das Spiel mit Tempo (nicht die Taschentücher) anzugehen. Dennoch mussten wir erstmal einen Rückstand hinnehmen. Erst ab dem 8:7 in der 18 Minute, konnten wir die Führung dauerhaft übernehmen. Großes Manko in dieser Phase war die Chancenverwertung, eigentlich hätten wir schon mit 6-7 Toren davon ziehen können. So blieb es aber bis zur Halbzeit ein offenes und spannendes Spiel. Mit 10:9 ging es in die Kabine, was im Umkehrschluss heißt, dass von der 18 Minute bis zur Pause auf beiden Seiten nur 2 Tore gefallen sind.

Frisch kam der Frichs aus der Kabine und er machte bis zur 34 Minute 3 Tore zum 13:10. Aber auch der Rest des Team nutzte jetzt seine Chancen und so konnten wir uns ein wenig Luft verschaffen und uns ein bisschen absetzten. Beim 24:18 in der 54 Minute betrug der Vorsprung erstmalig 6 Tore. In den Schlussminuten konnten die Gäste nur noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und den Spielstand auf 25:22 verkürzen. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Ein verdienter Sieg, der in der Höhe höher hätte ausfallen können, denn das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wieder. Da das Spiel aber nicht in die Tabellenwertung eingeht, da Kassel eine AK Mannschaft ist, sind wir auch so zufrieden. Wir hoffen im neuen Jahr an diese Form anknüpfen zu können, um in der Rückrunde ein paar Punkte zu sammeln. Bis dahin wünschen wir euch ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

Tor: Dimi Koutroulis

Feld: Stephan Behle, Nico Hartwig, Justin Schröder, Jan Schütz, Florian Schulze, Nikolas Blagus (1), Marek Trapp (2), Maik Huneck (2), Malte Ussling (3), Kevin Blomme (4), Marcel Frichs (6), Daniel Dierdorf (7)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.