TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach – TSV Heiligenrode II 23:23

Am vergangenen Samstag bestritten die Damen des TSV Korbach das Kellerduell gegen den Tabellenletzten aus Heiligenrode. Nach einem 1:0 Rückstand konnte Korbach bis zur sechsten Minute auf 4:2 korrigieren. In der ersten Halbzeit hatten die Hansestädterinnen immer wieder Probleme die Kreisläuferin und die Mitte der Gäste unter Kontrolle zu bekommen. Entweder stand die Kreisläuferin ungedeckt am Kreis oder Korbach war zu spät und hing hinten dran. Im Hinspiel war die Mitte von Heiligenrode mit lediglich drei Treffern nahezu außer Gefecht. An diese Leistung wollte Korbach anknüpfen, was leider nicht gelang. Im Angriff konnten die Hansestädterinnen immer wieder, teils sehr schön herausgespielte, Treffer erzielen und ging mit einer verdienten Führung in die Pause (13:10).

Die Zweite Halbzeit begannen direkt mit 2 Treffern für Korbach. Diese 5 Tore Führung konnten die Gastgeberinnen auch bis zur 40. Minute halten. Durch die Umstellung auf eine 5:1 Abwehr gelang es Heiligenrode auf 3 Tore zu verkürzen (19:16). Korbach konnte sich wieder fangen und führte in der 48. Minute wieder verdient mit 5 Toren. Beim Stand von 23:19 in der 55. Spielminute verlor Korbach völlig den Faden. Statt weiter ruhig und bis zur Lücke zu spielen wurde Sinnfrei, vollkommen überhastet und ohne jegliche Chance, auf’s Gegnerische Tor geworfen und es Heiligenrode ermöglicht den Abstand zu verkürzen bzw. in der 59. Minute sogar den Ausgleich zu erzielen. Wenige Sekunden vor Schluss verliert Korbach erneut vollkommen unnötig den Ball und Heiligenrode startet zum Konter. Die Schlusssirene hat uns wahrscheinlich den Punkt gerettet. Wären es Fünf Sekunden mehr gewesen hätte Heiligenrode das Spiel wahrscheinlich noch gewonnen. „Für uns fühlt sich das wie eine Niederlage an, da wir das Hinspiel mit 32:20 deutlich gewonnen hatten“, berichtete Korbachs Spielmacherin Katharina Tripp.

 

Tore für Korbach: L. Tripp 10/3, Jessica Pooch 4, Voß 3, Janina Pooch 2, K. Tripp 2, Misz 1, Gottmann 1

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.