TSV Korbach  | Handball

TuSpo Waldau II – TSV Korbach II 25:24 (13:14)

Am Sonntag den 17.03 waren wir zur unchristlichen Zeit von 13.00 Uhr zu Gast in Waldau. Waldau ging als Tabellenführer ins Spiel mit einer Siegesserie von sechs Spielen. Die letzte, eine von zwei Niederlagen mussten sie im Hinspiel gegen uns einstecken. Demnach wurde ein hartes Spiel erwartet.

Mit wechselnder Führung neutralisierte sich das Spiel in der Anfangsphase. Nach 15 Minuten stand es 7:7, was über 10:10 und 12:12 weiter ging. 15 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit konnte Jan das 13:14 erzielen, was uns eine Halbzeitführung bescherte. Diese war durchaus verdient, weil wir die Chancen genutzt haben und auch weitestgehend in der Abwehr gut standen.

In der zweiten Halbzeit ging es weiter wie in der ersten. Mal lagen die Gastgeber in Führung, mal wir. Erstmals ab dem 16:16 in der 37 Minute, konnten wir eine 16:19 Führung erspielen. Diese drei Tore konnten wir bis zum 19:22 halten, ehe Waldau das Spiel zum 23:22 in der 55 Minute drehte. Doch durch Tore von Marcel und Ufuk kamen wir in der 57 Minute wieder zu einer 23:24 Führung. Leider gelang es uns in den letzten drei Minuten nicht mehr einen Treffer zu erzielen. Nach 59:06 Minuten kamen die Hausherren zum Ausgleich. Wir wollten den darauffolgenden Angriff lange ausspielen und entweder nochmal erfolgreich abschließen oder zumindest das Unentschieden über die Zeit bringen. In der letzten Aktion hätte es für uns mindestens noch einen Freiwurf geben müssen, aber während wir vorne stehen blieben und diskutierten, lief der gegnerische Außenspieler einen Tempogegenstoß und überwand mit der Schlusssirene, den ansonsten sehr stark aufspielenden Dimi im Tor. So stand am Ende eine völlig unverdiente 25:24 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Wir haben gegen einen starken Gegner gut mitgehalten und gut gekämpft. Am Ende fehlte vielleicht die Cleverness. Dem jungen Schiedsrichter, der wahrscheinlich eines seiner ersten Spiele pfiff, kann man keinen Vorwurf machen. Er war die gesamte Partie über sehr unsicher und übersah einiges, dies jedoch auf beiden Seiten gleich schlecht. Wir können froh sein, dass noch junge Schiedsrichter nachkommen. Hitzig wurden die Gegnerischen Spieler, die es anscheinend nicht verkraften konnten, dass wir ihnen solange Paroli geboten haben. Bei jeder Abwehraktion von uns wurde gemeckert. Auch der nächste Oscar könnte nach Waldau gehen, besonders an den Spieler C.K., die Schauspielerleistungen waren, nein nicht Hollywoodreif, eher was für das RTL Nachmittagsprogramm. Für uns steht nun nächste Woche das letzte Heim und Saisonspiel auf dem Plan. Wir würden uns freuen ab 14.30 Uhr noch einige Zuschauer in der Kreissporthalle begrüßen zu dürfen.

Tor: Dimi Koutroulis, Daniil Wenisch

Feld: Nils Lienhop, Florian Schulze, Michael Emde, Nikola Blagus (1), Dennis Winkler (2), Jan Schütz (3), Ufuk Kahyar (3), Maik Huneck (3), Raphael Harbecke (3), Marcel Frichs (9)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.