TSV Korbach  | Handball

Vorbericht Weibliche B-Jugend (Saison 2019/2020) Oberliga Hessen

Die weibliche Jugend B bildet in dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Korbach, HSG Twistetal und TV Külte, wobei wir unter HSG Twistetal auf Torejagd gehen und zwei Mannschaften stellen werden.

Die erste Mannschaft wird weiterhin von Jochen Isenberg und Manni Schmidt trainiert. Als Betreuerin steht uns auch in dieser Spielzeit Carolin Berger zur Seite.

Stefan Stein und Maxi Wachenfeld trainieren die zweite Mannschaft, welche in der Bezirksliga antreten wird.

Am 18.05.2019 fand bereits das erste Qualifikationsturnier zur Landes-/Oberliga auf Hessenebene statt. Mit 6:2 Punkten hatten wir den zweiten Tabellenplatz belegt und spielten somit in einem weiteren Turnier um den Aufstieg in die Oberliga, der höchsten Spielklasse in dieser Altersstufe.

Für dieses qualifizierten sich noch die KSG Bieber und Eintracht Baunatal, wobei zwei Teams in die Oberliga aufsteigen. Der Tabellendritte spielt in der Landesliga.

Nachdem wir das erste Spiel gegen Bieber nach einer durchwachsenen Leistung mit 9:11 verloren, mussten wir die Begegnung gegen Baunatal unbedingt siegreich gestalten, um den Sprung in die Oberliga noch zu schaffen. Agierten die Mädels gegen Bieber noch sehr nervös, konnten sie in der zweiten Partie überzeugen und gewannen recht deutlich mit 16:12.

Damit war der Aufstieg aufgrund des Torverhältnisses schon vor der letzten Partie perfekt, in der sich Bieber mit einem 15:13-Erfolg über Baunatal den Turniersieg sicherte.

Insgesamt besteht das Team in dieser Saison aus 12 Spielerinnen; zudem wird uns Fritzi Göbel aus der C-Jugend auf der Torhüterposition regelmäßig unterstützen. Vielen Dank hierfür, denn diese Einstellung ist nicht selbstverständlich. Während der Vorbereitungsphase hat sich Fritzi leider den Daumen gebrochen, so dass sie uns in der Hinrunde nicht zur Verfügung stehen wird.

Leider können wir nicht mehr auf Linda Grötecke und Sophia Martel zurückgreifen, die altersbedingt in die A-Jugend gewechselt sind.

Uns ist bewusst, dass die Oberligasaison aufgrund des kleinen Kaders nicht einfach wird und mit Rückschlägen zu rechnen ist, zumal wir es ausschließlich mit Gegnern aus Mittel- und Südhessen zu tun bekommen.

Wir treffen auf Vereine wie HSG Bensheim/Auerbach, TG Kastel, JSG Buchberg oder auch wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt, die regelmäßig in der Oberliga antreten.

Vor den Mannschaften haben wir Respekt. In der Oberliga wird anders Handball gespielt; das Tempospiel ist konsequenter, auch aus variablen Abwehrformationen heraus. Dazu sind die Mannschaften allesamt (auch in der Breite) hervorragend besetzt.

Doch Bangemachen gilt nicht, wenn wir mit viel Einsatz und Spaß an die Spiele herangehen, können wir jeden Gegner ärgern und für manche Überraschung sorgen.

Wir haben bestimmt nicht die besten Einzelspieler, aber im Handball gewinnt die Mannschaft und Tugenden wie Kampf, Einsatz, Wille und Teamgeist zeichnen die Madels aus!

Um gut gerüstet in die Saison zu gehen, haben wir bereits am 18.06.2019, ca. zwei Wochen nach dem letzten Qualifikationsturnier, mit der intensiven Vorbereitung begonnen.

Wir trainierten dreimal in der Woche, um neben den technischen/taktischen Fähigkeiten auch das Zusammenspiel der Mannschaft in Abwehr und Angriff zu verbessern.

Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Weiterentwicklung der Athletik und im Bereich der Grundlagenausdauer, denn insbesondere im Qualifikationsspiel gegen die TG Kastel wurden unsere Defizite deutlich. Die Oberligateams sind uns in diesem Bereich deutlich überlegen und noch einen großen Schritt voraus. Parallel dazu konnten wir den Kraftraum der Korbacher Berufsschulhalle für ein intensives Krafttraining nutzen.

Generellen Verbesserungsbedarf sehen wir noch im Umschalten zwischen Abwehr und Angriff. Da entscheidet eine Sekunde, ob ich in den Gegenstoß gehen kann. Das gleiche gilt für die Rückzugsphase.

Neben der vertrauten 5:1- Abwehrformation werden wir vermehrt auf einen 3:2:1-Deckungsverband zurückgreifen, um flexibel und variabel auf taktische Maßnahmen reagieren und den Gegner vor unterschiedlichen Aufgaben stellen zu können. Unsere Abwehr wird offensiv und aggressiv decken, um den körperlichen Vorteilen, die andere Teams haben, entgegen zu treten.

Aber auch der Spaß kam in der Vorbereitungszeit nicht zu kurz. So konnten die Madels im Twister Freibad ihr Können beim Wasserball, die Wasserskikünste auf dem Twistesee und ihre Teamfähigkeit in einem Escape Room unter Beweis stellen.

Zudem haben wir mit den Spielerinnen der Vipers (HSG Bad Wildungen) eine gemeinsame Trainingseinheit absolviert, was bei den Madels sehr gut ankam und ein ganz besonderes Erlebnis war. Nicht nur unsere Nachwuchsspielerinnen konnten einiges aus der Trainingseinheit mitnehmen, auch die Bundesligaspielerinnen genossen es sichtlich, ihre Erfahrung weiterzugeben. Wir haben uns mit den Vipers dahingehend verständigt, dass es auch über den Saisonverlauf weitere gemeinsame Aktionen geben wird. Zudem wurden einige unserer Spielerinnen zum regelmäßigen Individualtraining eingeladen.

 

In den letzten Wochen konnten wir beobachten, dass die Mannschaft „heiß“ auf die neue Saison ist. So haben wir u.a. Trainingsspiele gegen die HSG Wettenberg ( Landesliga Hessen) und die Damenmannschaft aus Dreieich bestritten und gute Leistungen gezeigt.

Nun liegt es an der Mannschaft bzw. jeder einzelnen Spielerin alle trainierten Fähigkeiten auch in Spielsituationen unter Druck umzusetzen. Wichtig ist auch, dass wir es schaffen, konstante Leistungen über die gesamte Spielzeit hinweg abrufen zu können, um die damit gewonnene Sicherheit in Spielfreude und Spielwitz umzusetzen, denn dass die Mannschaft sehr gute Leistungen abrufen kann, hat sie bereits im Vorjahr in der Landesliga eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Ein konkretes Saisonziel haben wir nicht ausgegeben, denn mit Erwartungshaltungen sollten wir vor dem Hintergrund der starken Konkurrenz erst einmal vorsichtig umgehen.

Als Titelfavoriten haben wir den Bundesliganachwuchs der HSG Bensheim/Auerbach ausgemacht, denn bereits in der vergangenen Saison hat das Team das Endturnier (Final Four) um die deutsche Meisterschaft erreicht und im Halbfinale unglücklich gegen HC Leipzig (19:22) verloren.

Wir sind uns der schwierigen Aufgabe bewusst, aber dieser stellen wir uns gerne.

Das erste Heimspiel bestreiten wir am 22.09.2019 gegen die JSG Buchberg und hoffen natürlich auf viele Zuschauer, die uns lautstark unterstützen werden! Anpfiff ist um 14:15 Uhr in Mühlhausen.

PACKEN WIR ES AN!

Last but not least möchten wir uns auf diesem Weg bei

· Martina Blome-Bettinghausen (Restaurant Pension Post in Twiste),

· Andreas Ruppert (Hauptagentur SIGNAL IDUNA),

· Siegbert Wandrach (Malermeister Wandrach) und

· Jimmy´s Barbershop in Bad Arolsen

für die finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung unserer neuen Trainingsanzüge bedanken!!

Eure weibliche B-Jugend

Oberliga-Mannschaft 2019/2020

h.v.l.: Betreuerin Carolin Berger, Trainer Manfred Schmidt, Samira Berger, Emilie Pok, Johanna Gleumes, Kim Hering, Svenja Jäger, Trainer Jochen Isenberg

v.v.l.: Beke Mehring, Anna-Lena Reese, Hanna Happe, Friederike Göbel, Mia Peschel, Anna Elkmann, Lucy Lefringhausen, Katharina Brida

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.