TSV Korbach  | Handball

Weibliche B-Jugend – HSG Wettenberg 26:14 (9:6)

Toller Start in die Rückrunde!

Nach sechs Wochen Spielpause, in denen Hanna Happe, Samira Berger und Kim Hering mit der Hessen-Auswahl am Deutschland-Cup in Göppingen teilgenommen haben, starteten wir an diesem Wochenende mit einem Heimspiel gegen die HSG Wettenberg in die Rückrunde.

Die Gäste standen mit 8:6 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz und somit zwei Tabellenränge vor uns. Gegen die Spielgemeinschaft konnten wir im Hinspiel zwar überzeugen, mussten uns aber letztendlich unglücklich mit 17:18 geschlagen geben.

Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keine Mannschaft einen echten Vorteil erringen konnte. Unsere Deckung – um Abwehrchefin Svenja Jäger- agierte zwar sehr stabil und aggressiv, doch im Angriff scheiterten wir wieder mal an unserer eigenen Chancenverwertung. Beim Stand von 6:5 in der 15. Spielminute konnten wir erstmals durch einen Treffer von Anna-Lena Reese in Führung gehen. Diese konnten wir bis zum Halbzeitpfiff auf 9:6 ausbauen.

Die Halbzeitansprache des Trainerteams fiel kurz und prägnant aus – die Spannung hoch halten und den Vorsprung nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.

Diese Vorgaben setzten die Mädels auch hervorragend um. Die ersten Minuten nutzte die Heimsieben, um sich entscheidend abzusetzen (12:6 in der 32. Minute).

Insbesondere im Angriff funktionierte nun das Spiel über die Außenpositionen sehr gut, was insgesamt neun Tore durch Emilie Pok, Hanna Happe, Anna Elkmann und Beke Mehring belegen.

Insgesamt verdient die Leistung der Madels in der zweiten Halbzeit allerhöchsten Respekt. Angetrieben von den Spielmacherinnen Samira Berger und Linda Grötecke wurde der Vorsprung bis zum 20:9 in der 40.Minute weiter ausgebaut. Endlich funktionierte auch das Kreisspiel über Svenja Jäger.

Da auch unsere Torhüterinnen eine überzeugende Leistung boten, ließen wir den Gästen nicht den Hauch einer Chance und führten in der 47. Minute mit 26:12. Erst in den Schlussminuten ließ die Konzentration ein wenig nach, so dass wir noch zwei Tore zum Endstand von 26:14 zuließen.

Fazit:

Alle Mädels haben heute ein super Spiel gemacht und bis zum Umfallen gekämpft. Die Leistung insbesondere in der zweiten Halbzeit kann man gar nicht hoch genug bewerten.

Wichtig war, dass wir zu jedem Zeitpunkt an unsere Stärke geglaubt haben. Dieser Sieg gibt uns weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.

Am 27.01. treten wir beim Tabellenführer in Hüttenberg an und auch in dieser Begegnung sind wir bestimmt nicht chancenlos!

Dank auch an die zahlreichen Zuschauer für eine tolle Unterstützung!!

Torschützen:

Hanna Happe 3, Samira Berger 3, Svenja Jäger 4, Linda Grötecke 1, Anna-Lena Reese 6, Kim Hering 3, Anna Elkmann 1,Emilie Pok 2, Beke Mehring 3

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.