TSV Korbach  | Handball

Weibliche B- Jugend (Saison 2019/2020): Oberliga – WIR sind dabei!!

Die weibliche B-Jugend erkämpfte sich mit dem zweiten Platz beim Qualifikationsturnier in Bieber das begehrte Ticket für die Oberliga Hessen, in der die acht besten Mannschaften Hessens antreten.

Da wir in dem ersten Quali-Turnier in Korbach den 2. Platz belegt haben, mussten wir nun noch das Turnier der Zweitplatzierten bestreiten, um uns für die Oberliga zu qualifizieren. In Biebertal trafen wir auf die Mannschaften der KSG Bieber und Eintracht Baunatal. Die ersten zwei Turnierplätze steigen in die Oberliga auf, der Drittplatzierte bestreitet die Saison 2019/2020 in der Landesliga Hessen.

Natürlich war der Druck und die Nervosität groß, da die Madels nach der guten Landesligasaison 2018/2019 nun den Sprung in die höchste Spielklasse schaffen wollten.

Vorab:

Das Turnier war ein Wellenbad der Gefühle, in dem die Spielerinnen tolle Moral bewiesen und gezeigt haben, dass sie zu einer echten Einheit gereift sind.

Gegen KSG Bieber begann die Mannschaft jedoch nervös, so war die gesamte Begegnung geprägt von vielen technischen Fehlern, Fehlwürfen und Unsicherheiten.

Dennoch entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in der sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Beim Stand von 5:5 wurden die Seiten gewechselt. Bis zum 8:8 wog die Begegnung hin und her. Leider verpassten wir es in dieser Phase in Führung zu gehen. Aus mehrmaligen Überzahlsituationen konnten wir kein Profit schlagen und vergaben zudem noch 3 Siebenmeter. Die Heimsieben machte es besser und konnte in der 28. Minute mit 2 Toren in Führung gehen (8:10). Wir kämpften uns zwar noch einmal heran, doch letztendlich reichte es nicht mehr.

Der Endstand lautete 9:11.

Die Madels waren nach dem Spiel natürlich bitter enttäuscht und niedergeschlagen, denn mit dieser Niederlage war die Mission Oberliga erst einmal in weite Ferne gerückt. Doch es galt nun, den Mund abzuputzen, die Begegnung abzuhaken und sich auf die folgende entscheidende Partie gegen Baunatal zu fokussieren.

Und das haben die Madels auch überragend gemacht. Im Gegensatz zum Spiel gegen Bieber war die Mannschaft von Beginn an hellwach und hochkonzentriert. Zwar konnte Baunatal mit 2:3 erstmals in Führung gehen, doch hiervon ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken und durch Tore von Emilie Pok, Kim Hering und Anna-Lena Reese gelang es uns das Spiel zu drehen und mit 9:6 in Führung zu gehen.

Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielte Samira Berger noch das wichtige Tor zum 10:6, was der Mannschaft nochmals einen Schub gab. Nach der Halbzeit fand Baunatal besser ins Spiel und konnte auf 8:11 verkürzen. Doch den Drei-Tore-

Vorsprung konnten wir in der Folgezeit nicht nur halten, sondern beim Stand von 16:11 auf fünf Tore ausbauen. Der 16:12 Endstand bedeutete bereits vor der letzten Partie (aufgrund des Torverhältnisses) den Aufstieg in die Oberliga, auch wenn dies bei den Spielerinnen nach dem Schlusspfiff noch nicht ankam.

Jede einzelne Spielerin verdient sich nach diesen Turnier ein Sonderlob für die gezeigte Leistung, insbesondere im kämpferischen Bereich. So zeigten die Madels eindrucksvoll, dass sie in der Lage sind, auch mit Niederlagen umzugehen und Drucksituationen zu bewältigen! Die Mannschaft hat gegen Baunatal gezeigt, was sie aktuell auszeichnet : Kampf, Leidenschaft und Emotionen!

Wir sind uns bewusst, dass aufgrund des kleinen Kaders die Oberligasaison nicht einfach werden wird und wir Rückschläge verkraften müssen, zumal wir ausschließlich gegen Mannschaften aus Mittel- und Südhessen antreten werden. Doch Bangemachen gilt nicht. Wenn wir mit viel Einsatz und Spaß an die Spiele herangehen, können wir jeden Gegner ärgern und für manche Überraschung sorgen.

PACKEN WIR ES AN!!!

Bedanken möchten wir uns natürlich noch bei den zahlreich mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung!

Bis dahin, eure weibliche B-Jugend

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.