TSV Korbach  | Handball

Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt – Weibliche B-Jugend 26:22 (13:7)

Knappe Niederlage in Bad Soden. Beim fast schon feststehenden Oberligameister aus Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt präsentiert sich die weibliche B-Jugend mit einer klasse Teamleistung und sammelt bei der knappen Niederlage Mut für die kommenden Spiele.

Die Aussicht, den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bad Soden bezwingen zu können, war nicht so hervorragend, wie die Aussicht aus der Halle über die Skyline von Frankfurt. Der krankheitsbedingte Ausfall von unserer Halbrechten Hanna Brida erschwerte die Aufgabe zusätzlich. Dennoch hatten wir uns vorgenommen unseren ganzen Kampfgeist in die Waagschale zu werfen und das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten. Die leichten Anfangsschwierigkeiten wurden schnell abgelegt und angeführt von Svenja Isenberg und Karo Happe gestalteten wir das Spiel bis zum 8:7 ausgeglichen. Vor allem unsere Abwehr stand sicher und ließ den Favoriten kaum die Möglichkeit ihr schnelles Spiel aufzuziehen. Ein Zwischenstand, der von den mitgereisten Fans lautstark gefeiert wurde. Leider machten sich nun die fehlenden Wechselmöglichkeiten im Rückraum und die saunaähnlichen Temperaturen in der Halle bemerkbar. Einige unkonzentrierte Abschlüsse luden Bad Soden ein, bis zum Halbzeitpfiff das Ergebnis auf 13:7 in die Höhe zu schrauben.

Für die Mädels jedoch kein Grund sich aufzugeben und die Chance ohne Druck ein paar neue Deckungsvarianten und Spielzüge zu probieren. Auf der Spielmacher-Position agierte nun Sarah Röhle, die diese Position wunderbar ausfüllte und sich zudem mit zwei schönen Toren in der Torschützenliste eintragen konnte. Ebenso fand Kathi Wever auf der rechten Außenbahn immer wieder Lücken und konnte erfolgreich abschließen. Natürlich ist Bad Soden mit ihren 8 Hessenauswahlspielerinnen auch durch solche Umstellungen nicht aufzuhalten. Dennoch blieb der Rückstand bis Mitte der Halbzeit konstant bei ca. acht Treffern. Wer nun einen erneuten Einbruch befürchtete, rieb sich verwundert die Augen. Plötzlich zeigte Bad Soden konditionelle Probleme und überhastete Abschlüsse, wodurch wir selbst den ein oder anderen Konter setzen konnten. Tor um Tor schrumpfte unser Rückstand. Beim 25:22 in der letzten Minute waren wir sogar auf drei Tore herangekommen, bevor unsere Gastgeben in den letzten Sekunden zum finalen 26:22 trafen.

Trotz der Niederlage war dies eine großartige Leistung der gesamten Mannschaft. Wenn man bedenkt, welch hohe Niederlagen andere Teams hier hinnehmen mussten, war das Ergebnis hervorragend. Wichtiger jedoch ist, dass sich alle Spieler über die gesamte Spieldauer gegenseitig angefeuert haben und sich ganz toll als Team präsentiert haben. Diesen Teamgeist gilt es nun auch in kommenden Spielen zu zeigen!

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 05.02.2017 um 14:30 Uhr gegen Zwehren in der Kreissporthalle in Korbach statt.

Tore: Happe 6, Zimmermann 1, Isenberg 5, Röhle 2, Wever 3, Wilke 4, Tanrikut 1

Bis denne

Thomas Tönepöhl

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.