TSV Korbach  | Handball

Bericht vom 18.03.2018 : TSG Wilhelmshöhe : mJE 19:21

Letztes Spiel – letzter Sieg. Unser letztes Saisonspiel in dieser Serie führte uns nach Wilhelmshöhe. Das Hinspiel konnten wir hoch gewinnen. Dieses Mal war der Gegner gewappnet und besser auf unsere Spieler/innen eingestellt. So entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Zur Halbzeit 11:11 und nur aufgrund, dass wir zwei Torschützen mehr hatten, lagen wir vorne. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte Wilhelmshöhe den besseren Start und konnte sich mit drei Toren absetzen. Dann kamen unsere Spieler/innen, gestützt auf unseren Torwart Leon, der wieder mal tolle Paraden gezeigt hat, verbuchten wir vier Tore in Folge und konnten somit beim Stand vom 17:18 in Führung gehen. Aber es blieb spannend. Die TSG glich schnell wieder aus. Am Ende bewies unsere Truppe die besseren Nerven und gewann knapp mit 21:19 und 3 Torschützen mehr.

Somit belegen wir mit unserer gemischten E-Jugend am Ende einen hervorragenden 4. Tabellenplatz in der zweitstärksten Gruppe. Die Mannschaft hat sich zu einer tollen Truppe entwickelt und wir hatten Spiele mit bis zu 11 Torschützen! Das zeigt die Ausgeglichenheit dieser Mannschaft. Sicherlich ist da der ein oder andere Spieler dabei mit mehr Toren, aber alle Kinder in dieser Mannschaft haben sich im Laufe der Saison in die Torschützenliste eingetragen.

Für Korbach spielten: Tino Kludt, Merle Schöttner, Hanna Mütze, Domenik Schulz, Ina Kolberg, Pia Löwenstein, Ari Rostam, Leon Rosenbusch Monique Selbmann, Stanislaw Dvoretski, Phil Groß, Bastian Müller, Fokko Mehring und Ksenija Heinrich.

Die E-Jugend verabschiedet sich nun in die Osterferien. Nach den Ferien geht es dann für Domenik, Bastian, Ari, Merle, Ina, Pia und  Ksenija in der D-Jugend weiter. Wir wünschen Euch auch weiterhin viel Spaß beim Handball spielen!

Zu guter Letzt noch ein Dank an alle Eltern, die immer zum Helfen bereit waren, sei es beim Thekendienst oder als Fahrer zu den Auswärtsspielen, an alle die die Mannschaft angefeuert haben, die Schiedsrichter, Zeitnehmer und Sekretäre, ohne die ein Spielbetrieb nicht möglich wäre.

Bis bald

Torsten, Mario und die E-Jugend

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.