TSV Korbach  | Handball

Die Handballabteilung der Kreisstädter bastelt weiter am Kader für die neue Saison in der Landesliga Nord

Neue Kreisläufer für den TSV Korbach: Die Handballabteilung der Kreisstädter bastelt weiter am Kader für die neue Saison in der Landesliga Nord. Von Eintracht Baunatal wechseln Finn Hujer und Tim Sonnenschein zum TSV.

Damit schließen die Korbacher die Lücke am Kreis, denn nach dem Karriereende von Peter Louzensky und Maik Huneck stand nur noch Ufuk Kahyar zur Verfügung, der aber aufgrund seines neuen Traineramts bei den Frauen der HSG Twistetal nicht immer zur Verfügung gestanden hätte. Mit den beiden Baunatalern Hujer und Sonnenschein wechseln zwei Talente zum TSV, die in der vergangenen Spielzeit in der A-Jugend-Bundesliga mit den VW-Städtern gespielt haben. Den Kontakt stellte der neue Trainer Florian Ochmann her – und die beiden mussten nach eigenen Angaben nicht lange überlegen.l „Handball wird hier in Korbach gelebt. Hier sind viele Zuschauer in der Halle, eine tolle Stimmung und man hat Mitspieler, an denen man sich orientieren kann“, so der 18-jährige Finn Hujer, der auch auf der Spielmacherposition auflaufen kann. „Wir wollen uns hier weiterentwickeln und den Sprung in den Männerbereich schaffen“, ergänzt der ebenfalls 18-jährige Sonnenschein. „Das Konzept in Korbach in der Landesliga passt da einfach.“

Ochmann freut sich, dass sich die beiden Spieler für den TSV entschieden haben. „Sie sind talentiert und ehrgeizig. Auch wenn der Sprung von der Jugend zu den Senioren sicher groß ist, werden sie den schaffen und uns weiterhelfen. Ich bin froh, dass ich sie überzeugen konnte, mit nach Korbach zu kommen.“ Zuvor hatten die Kreisstädter bereits Torhüter Patrick Fingerhut verpflichtet. Die Kaderplanung beim TSV ist nach den Worten Ochmanns nun abgeschlossen. „Ich denke, wir haben einen guten Kader zur Verfügung, mit dem wir in der Landesliga eine gute Rolle spielen werden.“

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.