TSV Korbach  | Handball

Durch drei Treffer in 60 Sekunden schlägt der TSV Korbach die HSG Baunatal 30:26 (12:12)

Quelle WLZ-FZ Von Jürgen Heide

Korbach. Es lief die 56. Minute als Dave Alscher das 25:23 im Handball-Landesligaspitzenspiel für den TSV Korbach erzielte. Nachdem im folgenden Baunataler Angriff TSV-Torwart Ivan Blagus gegen Martin Reinbold parierte, war Alscher auch per Tempogegenstoß zum 26:23 (57.) erfolgreich. Und als in der gleichen Minute die Baunataler nur Sekunden später im Angriff erneut den Ball verloren, traf der flinke Benjamin Buchloh mit einem herrlichen Heber zum vorentscheidenden 27:23.

Danach ließ sich der TSV den Sieg nicht mehr nehmen, zumal die Gäste, die am Vortag schon bei Tabellenführer TSV Vellmar mit 25:34 verloren hatten, verständlicherweise konditionell am Ende waren. „Wir haben das Spiel durch die drei Tore in einer Minute gewonnen. Zudem hat Ivan Blagus in der Schlussphase zwei wichtige Bälle gehalten“, sagte Florian Ochmann.

Ochmann herzt Alscher

Der TSV-Spielertrainer war stolz auf seine Mannschaft und herzte nach der lange Zeit ausgeglichen Partie vor 580 Zuschauern in der Kreissporthalle besonders Alscher, der mit Buchloh und Kapitän Robert Müller den Zweiten zum Sieg über den Dritten in der lange Zeit ausgeglichenen Partie geführt hatte. In der hatten die Gäste bis zuletzt beim 16:14 (34.) vorne gelegen, ehe der TSV das Spitzenspiel noch umbog und nach 53 Minuten in der hektischen Partie mit 24:21 führte, bevor Korbach nach dem 24:23 (56.) das bessere Ende für sich hatte.

In der Halbzeit war der künftige TSV-Trainer Iljo Duketis vorgestellt worden. „Korbach hat verdient gewonnen. Sie hatten einige Male Pech im Abschluss. Aber die Wurfqualität muss besser werden“, bilanzierte der Kroate.

Duketis sieht Riesentalente

„Die Leute sind hier handballverrückt und in der Mannschaft gibt es einige Riesentalente wie Alscher und Buchloh. Hier lässt sich einiges bewegen“, begründete er sein Engagement ab der kommenden Saison. „und vielleicht gelingt uns ja bis zum Hessentag 2018 der Oberligaaufstieg“, fügte Duketis dann noch mit einem Grinsen an.

Tore für Korbach: Frieder Schmidt 2, Alscher 5, Müller 7, Vince Schmidt 2, Wrzosek 1, Ochmann 6, Buchloh 7

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.