TSV Korbach  | Handball

Handball-Landesliga Nord: 32:24-Auswärtserfolg, TSV Korbach für Topspiel gerüstet

Landwehrhagen. Mit dem erwarteten Sieg kehrten die Handballer des TSV Korbach in der Landesliga Nord der Männer vom Auswärtsspiel zurück: Sie gewannen beim HSC Landwehrhagen klar mit 32:24 (15:11).

Mit diesem Erfolg bestätigen die Kreisstädter ihre Anwartschaft auf den Aufstiegsplatz und belegen mit 36:4 Punkten den zweiten Platz hinter der Bundesligareserve der MT Melsungen (37:5; ein Spiel mehr) und vor dem TV Alsfeld (32:10).

Einmal mehr sorgte der Korbacher Keeper Ivan Blagus für einen der Höhepunkte, nicht nur, dass er wieder einmal eine sehr gute Torhüterleistung ablieferte, auch einen Treffer im Spiel der Hansestädter gegen Landwehrhagen ging auf sein Konto. Einen abgefangenen Tempogegenstoß der Gastgeber verwandelte er durch einen direkten Wurf aus seinem Kreis über das gesamte Spielfeld hinweg zum umjubelten Tor für den TSV.

„Es war das erwartet sehr schwere Spiel, und wenn am Ende der Saison vier Mann-schaften absteigen müssen, ist Landwehrhagen nicht mehr weit von einem Abstiegsplatz entfernt, und entsprechend haben sie auch gespielt“, sagte TSV-Co-Trainer Christopher Stuhlmann.

Das Spiel verlief im ersten Abschnitt lange ausgeglichen, nach 4:4 ( 12.), 6:6 (16.) und 9:9 (20.) kam es in der 25. Spielminute zum 9:11. Erst jetzt konnten sich die Kreisstädter vom Gegner absetzen und mit dem 9:15 in die Pause gehen. Erfreulich aus Sicht des Co-Trainers war die Leistung von Nico Emde, „der mit seinen drei Toren den verhinderten Frieder Schmidt sehr gut ersetzt hat und in der Anfangsphase viele Akzente gesetzt hat“.

Der zweite Spielabschnitt verlief anfangs weiter ausgeglichen, jetzt aber mit Vorteilen für den TSV, der sich dann schnell mit 22:14 (40.) vom Gegner absetzen konnte. Mit dem 27:20 (48.) war der Sieg nicht mehr gefährdet. In dieser Phase wechselten die Korbacher den A-Jugendlichen Vince Schmidt ein, „der sehr gut ins Team gewachsen ist und vier Treffer markierte. Auch der A-Jugendliche Jakob Gleumes bekam seinen ersten Einsatz in der Ersten“, berichtete Christopher Stuhlmann.

Mit diesem Sieg ist der TSV für das „große Spiel“ in zwei Wochen gegen Melsungen II zuhause gewappnet, wie Stuhlmann weiter ausführte, „wir werden die Zeit bis dahin hart trainieren und gehen dann in das Topspiel der Liga“.

Tore für Korbach: Pollmer 6, Emde 3, V. Schmidt 4, Potthof 6, Hujer 8/6, Ochmann 3, Buchloh 1, Blagus 1. (wsx)Quelle HNA Online

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.