TSV Korbach  | Handball

Heim- und Auswärtssieg für die Dritte Männer des TSV Korbach

img_0060TSV Korbach III – SVH Kassel III 26:20(16:11)

Das erste Heimspiel im neuen Jahr bestritten wir mal wieder nach einer 3 wöchigen Spielpause in der Kreissporthalle. Gegner war die dritte Mannschaft des SVH Kassel. Gut gestärkt gingen wir in diese Partie. Da wir uns nach dem Freitags-Training mal wieder einen schönen Spießbraten von Köchlings Imbissbewirtung  aus Twiste gönnten.

Mit einer vollbesetzten Mannschaft kamen wir über 2:0 und 7:2 gut ins Spiel rein. Leider schlichen sich danach zu viele technische Fehler und überhastete Fehlwürfe ein. Der Gegner kam beim Stand von 11:9 auf 2 Tore heran. Nach einer Auszeit konnten wir uns zur Halbzeit eine 16:11 Führung heraus spielen.

Nach der Pause hielten wir den 5 Tore-Vorsprung bis zur 45min. Dem Gegner, der nur mit 2 Auswechselspielern antrat, schwanden nun allmählich die Kräfte. Wir bauten den Vorsprung auf 9 Tore aus.

So konnten wir allen Spielern genug Spielanteile geben, dies nutzte der SVH um das Ergebniss ein bisschen freundlicher zu gestalten. Am Ende konnten wir unsern ersten Heimsieg 2016 mit 26:20 feiern.

Dritte SVH net

Tor: F.Bock

Feld: M.Schmittat 3; St. Müller 3; D.Dierdorf ;St. Grötecke 1; U. Kahyar 2; M.Huneck ; M.Frichs 3; M.Emde ; N. Lienhop 1; R.Schmidt 5; F.Schulze 2, T.Schönweitz 3; D.Winkler 3.

Betreuer: J.Lages

 

HC Medebach – TSV Korbach III 19:27 (10:16)

Gegen den Tabellenletzten reisten wir mit 12 Mann an. Man merkte einigen Spielern schon vor dem Anpfiff an, dass Sie den Gegner auf die leichte Schulter nehmen würden. So ging Medebach mit 1:0 in Führung. Medebach spielte einen viel besseren Handball als noch im Hinspiel. Gerade der Rückraum Links konnte immer wieder aus dem Rückraum treffen. Unsere Abwehr stand in dieser Phase viel zu passiv. So führte der Underdog in der 15min. mit 8:7. Erst jetzt gingen wir in der Abwehr aggressiver zu werke. Kamen über Tempogegenstößen noch zu einem 10:16 Halbzeitstand.

Nach der Pause setzten wir uns schnell auf 12:20 ab. Die Abwehr stand kompakter und im Angriff wurden einige schön heraus gespielte Tore erzielt. Diesen 8 Tore-Vorsprung konnten wir bis zum Schlusspfiff halten.

An dieser Stelle möchte ich dem HC Medebach noch einmal meinen Respekt sollen, man merkte Ihnen eine deutliche Steigerung im Angriffsspiel als noch im Hinspiel an. Da Sie die Lust noch nicht verloren haben, freuen wir uns auch in der nächsten Saison auf schönen Spiele mit dem HC Medebach.

Dritte Mede net

Tor: U.Brandt; D.Wenisch

Feld: M.Schmittat ; St. Grötecke 7; M.Huneck 3; M.Frichs 4; M.Emde 3; N. Lienhop 2; F.Schulze ; F. Bock 2; T.Schönweitz 4; D.Winkler 2.

Betreuer: J.Lages

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.