TSV Korbach  | Handball

Herren I, Vorbereitung für die Rückrunde: „Die Automatismen einüben“

Zwei Niederlagen gegen die Oberligisten HSG Baunatal (36:37) und HSG Gensungen/Felsberg (24:36) sowie ein Sieg gegen den Bezirksoberligisten HSG Twistetal (27:22) – so lautet die Bilanz aus drei Trainingsspielen der Handballer des TSV Korbach, mit denen sie sich auf die Rückrunde in der Landesliga Nord vorbereiteten.
Den Auftakt machte die Begegnung gegen die HSG Baunatal in der Sporthalle Hertingshausen, zu der der TSV ohne den mit gebrochenem Finger verletzten Robert Müller, dafür aber mit drei A-Jugendlichen angetreten war. Die Partie, von den Kreisstädtern über lange Phasen ausgeglichen gestaltet, endete mit einem knappen und für die Gastgeber schmeichelhaften 37:36 (18:15)-Sieg.
„Wir haben zwar einige Male mit bis zu vier Toren in Rückstand gelegen, konnten uns aber immer wieder heran arbeiten und mit dem Oberligisten auf Augenhöhe mithalten“, zog Thomas Buchloh ein zufriedenes Fazit.

Wichtig für das Trainerteam der Kreisstädter war zu sehen, wie sich die A-Jugendlichen Tobias Westmeier, Marek Trapp und Tobias Mettenheimer in der neuen Umgebung verhalten.
Zu einer Neuauflage des schon klassischen Derbys kam es gegen die HSG Twistetal, die „nur“ als Trainingspartner antrat. Hier setzte sich derLandesligist mit einem am Ende deutlichen 27:22 (14:15) gegen den Bezirksoberligisten durch. „Natürlich will man jedes Spiel gewinnen, aber“, und das war unisono die Aussage beider Trainer – von Mark Potthof wie auch von Dirk Wetekam – „in erster Linie wollen wir die Automatismen einüben“.
Tore für den TSV:  Schmidt 4, Alscher 7, Kahyar 3/1, Emde 2, Potthof 3/1, Buchloh 6, Westmeier 2.
Als letzter Gegner in der Vorbereitung war Oberligist HSG Gensungen/Felsberg nach Korbach gereist. Die Chattengauer ließen nichts anbrennen und dominierten das letzte der drei Trainingsspiele eindeutig. Die Kreisstädter hatten zu keinem Zeitpunkt des Spiels die Chance, auch nur zum Ausgleich zu kommen, die Überlegenheit des Gegners war zu eindeutig.
So war dann auch das Spielergebnis von 24:36 (12:18) aus Korbacher Sicht nur von sekundärer Bedeutung.
„Wir wollten uns für die Rückrunde vorbereiten, Spielzüge einüben und neue Spieler für die Mannschaft testen“, erläuterte Buchloh. „Starke Gegner sind das beste Trainingsmittel, um weiter zu kommen, und nur unter diesem Aspekt sind solche Spiele zu betrachten“, sagte der Korbacher Betreuer.
Tore für TSV Korbach: Schmidt 4, Alscher 2, Kahyar 3/2, Louzensky 3, Potthof 4, Buchloh 3, Westmeier 4, Pollmer1.  (wsx) Quelle HNA Online

2014.01.10 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs HSG Twistetal 2014.01.11 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs ESG Gensungen/Felsb 2014.01.10 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs HSG Twistetal Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 5 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 2014.01.10 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs HSG Twistetal  2014.01.11 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs ESG Gensungen/Felsb 2014.01.10 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs HSG Twistetal2014.01.10 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs HSG Twistetal  2014.01.11 Freundschaftsspiel TSV Korbach vs ESG Gensungen/Felsb

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.