TSV Korbach  | Handball

Herren II – TSG Dittershausen II 16 : 16 (8:7)

An diesem Wochenende durften wir unser erstes Heimspiel der Saison gegen die zweite Herrenmannschaft der TSG Dittershausen absolvieren. Bisher hatte die TSG immerhin zwei Siege gegen den SVH Kassel III und den WVC Kassel II und nur eine knappe Niederlage gegen die TSV 1911 Langenthal Reserve (ak) auf dem Konto. Somit waren wir gewarnt! Aus einer, von Maik Huneck und Marc Wilke organisierten, sicheren Abwehr, wollten wir unser Spiel nach vorne aufbauen. Leider konnte man schon in den ersten Minuten der Partie sehen, dass wir an diesem Wochenende nur wenig Durchschlagskraft im Angriff auf die Spielfläche bekamen. Und waren wir mal durch, scheiterten wir ein ums andere Mal am gut aufgelegt gegnerischen Torhüter. Alleine 40 technische Fehler und Fehlwürfe sprechen hier Bände. Als dann Maik Huneck in der 20 Minute auch noch eine vertretbare aber nicht zwingend erforderliche rote Karte bekam, war auch noch unsere Abwehr geschwächt. Somit wurde es ein enges Spiel bei dem beide Mannschaften auf einem dünnen Niveau um den Sieg kämpften. Lediglich unser Torhüter, Bastian Lache, erwischte einen fulminanten Tag und vereitelte diverse hundertprozentige Chancen. Somit gingen wir mit einem leichten Vorsprung (8:7) in die Halbzeitpause.

Für die zweite Hälfte wollten wir unser Angriffsspiel wesentlich druckvoller und beweglicher gestalten. Dieses gelang uns auch für ca. 10 Minuten und wir konnten uns einen Vorsprung von drei Toren zum 12:9 erarbeiten. Danach verfielen aber wir wieder in unsere alte Liturgie! Ein Standspiel vom Feinsten und viel zu überhastete Würfe von den unterschiedlichsten Positionen zeichneten unser sogenanntes Angriffsspiel aus. Zum Glück hatten wir aber Bastian zwischen den Pfosten, der unsere Fehler im Angriff und den sich daraus ergebenen Chancen für die TSG Dittershausen immer wieder vereitelte und uns somit im Spiel hielt. Letztendlich können wir mit diesem Punktgewinn zufrieden sein, da ich durch eine Unbeherrschtheit kurz vor Schluss auch noch eine Zwei-Minuten-Strafe bekam und wir die letzten 90 Sekunden in Unterzahl spielen mussten.

Mehr war eben an diesem Spieltag nicht drin!

Im Feld: S. Storch, T. Klyscz (8), M. Emde (1), F. Backhaus, M. Ussling (1), M. Huneck, M. Trapp,

M. Urban (1), N. Blum (3), M. Wilke (1), S. Behle (1) und D. Winkler.

Im Tor: B. Lache und D. Koutroulis

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.