TSV Korbach  | Handball

Herren II: TSV Vellmar III – TSV Korbach II 20:31 (8:14)

Nach dem missglückten Rückrundenstart gegen die HSG Bad Wildungen/Friedrichstein machte sich die Zweite am letzten Sonntag um 10:30 Uhr auf die Reise nach Vellmar.

Bisher hatten wir in der Saison noch nicht gegen Vellmarer gespielt, Trainer und Mannschaft trafen also auf eine Unbekannte.

Die Marschroute des Trainers war klar, nach der Weihnachtspause hat er vom Team 100%igen Siegeswillen von Beginn jedes Spiels gefordert. Dieser Wille war in Vellmar vorhanden!

Die Abwehr war von Beginn an da und Christopher Stuhlmann und Stephan Behle verstanden es, den Defensivverband hervorragend zu organisieren. Aus dieser sicheren Abwehr heraus, und auch weil die Torhüter an diesem Tag eine gute Leistung boten, kamen wir immer wieder zu Tempogegenstößen, die von Malte Ussling und Nicolai Blum erfolgreich abgeschlossen wurden.

Aber nicht nur das Tempospiel funktionierte an diesem Sonntag, auch aus dem gebundenen Angriffsspiel heraus erarbeitete sich das Team immer wieder gute Chancen. Hier war es wiederum Malte Ussling, der seine Mitspieler gekonnt in Szene setzte. Tor um Tor setzten wir uns vom 1:2 bis auf 3:11 ab. In der 20. Minute kam dann allerdings ein kleiner Bruch ins Spiel und Vellmar konnte den Rückstand ein wenig verringern. Trotzdem ging man am Ende der ersten Halbzeit mit einem absolut verdienten 14:8 in die Pause.

Der zweite Spielabschnitt begann so, wie der Erste aufgehört hatte. Das Team schaffte es nicht, an den Spielfluss zu Beginn der Partie anzuknüpfen. Wieder einmal schlichen sich technische Fehler ein und so war es nicht verwunderlich, dass Vellmar in der Folgezeit bis auf 14:17 verkürzen konnte.

Erst jetzt besann sich die Mannschaft wieder und schaffte es die Abwehr zu stabilisieren. Das Konterspiel funktionierte wieder und so wuchs der Vorsprung wieder an.

Erstmals schafften wir es in der 50. Minute, den Abstand bis auf 10 Tore auszubauen.

Jetzt war das Spiel entschieden! Vellmar war nicht mehr in der Lage den Rückstand nochmal deutlich zu verkürzen und so stand am Ende ein vollkommen, und auch in dieser Höhe, verdienter Sieg unserer Reserve!

Jetzt zählt es diese Leistung auch in die nächsten Partien mitzunehmen! Mit Wolfsanger, Espenau und Reinhardswald stehen noch schwierige Spiele vor uns, doch mit der Leistung des letzten Wochenendes muss uns in der Liga vor keinem Gegner bange sein!

Abschließend kann man wohl der gesamten Mannschaft dieses Mal ein Lob aussprechen. Jeder hat gekämpft und eine gute Leistung geboten … Weiter so Jungs, dann schaffen wir es noch, uns deutlich in der Tabelle zu verbessern!

Unser Team (Tore):

Tor: Dominik Osterhold, Felix Bock

Feld: Thomas Klyscz, Michael Emde (1), Malte Ussling (6), Maxi Rüster (4), Marcel Frichs (2), Boris Neuhaus, Nicolai Blum (2), Stephan Behle (6), Christopher Stuhlmann (4), Vince Schmidt (5), Florian Schulze (1), Alexander Blum

Trainer: Achim Scholz

 

Vorschau: TSV Korbach II – TSV Vellmar III

Wer sich jetzt wundert, dass in der Überschrift zur Vorschau schon wieder die Paarung Korbach gegen Vellmar auftaucht, der hat wohl Recht. Aber nachdem an 01./02. Februar für unsere Reserve ein spielfreies Wochenende auf dem Plan steht, findet am Samstag, 08.02.2014, das Nachholspiel aus der Hinrunde gegen die Vellmarer-Truppe statt.

Mit solchen Terminen haben wir in der letzten Saison schlechte Erfahrungen gemacht. Da gewann man das Heimspiel gegen WVC Kassel in der KSH deutlich um dann zwei Wochen später in Kassel eine ebenfalls deutliche Niederlage einstecken zu müssen.

Dies gilt es gegen den TSV Vellmar auf jeden Fall zu vermeiden. Es heißt konzentriert spielen und das Spiel anzugehen, als hätte es die Partie in Vellmar bisher nicht gegeben.

Da die erste Mannschaft an diesem Tag um 16:30 Uhr die Reise Richtung Alsfeld antritt bietet sich hier doch eine gute Gelegenheit sich schon mal auf Handball einzustellen. Vielleicht dürfen wir die Jungs der Ersten ja zum Spiel in der Halle begrüßen und es verirrt sich zusätzlich noch der ein oder andere Zuschauer in die Halle. Für eure Unterstützung wären wir bei der Partie in jedem Falle sehr dankbar und jeder weiß, dass es einfach mehr Spass macht zu spielen, wenn auch etwas Stimmung von der Tribüne kommt!

Also Leute – am 08. Februar um 14:30 Uhr ab in die KSH und die Zweite schauen. Anschließend findet auch noch ein Nachholspiel der Damen statt, oder man steigt in den Bus nach Alsfeld und feuert dort noch die Jungs der Ersten an!

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.