TSV Korbach  | Handball

HSG Bad Wildungen/Fr. – TSV Korbach II 23:36 (13:16)

.Am Sonntag, 16.01.2016, startete unsere Zweite in die Rückrunde der Bezirksliga B … Heiß aufs spielen, aber mit einem komischen Gefühl, so beschrieb einer unser Spieler das Gefühl vor dem Spiel. 4 Wochen nach dem letzten Punktspiel wohl kein ungewöhnliches Gefühl, denn man muss erstmal wieder sondieren, wo man steht und dann wieder zurück in die Routine finden, die sich bei einem wöchentlichen Spielrhythmus irgendwann einstellt.

So wurde das Spiel zu Beginn von beiden Seiten sehr nervös geführt und erst nach 4 Minuten fiel das erste Tor der Partie. In Angriff spielten wir uns immer wieder gute Möglichkeiten heraus und kamen nach und nach ins Spiel. In der Defensive gab es aber über die gesamte erste Halbzeit immer wieder Probleme und so machten wir es der HSG zeitweise zu einfach, zu Toren zu kommen. Auf diese Weise verpassten wir es zunächst, uns deutlich abzusetzen und hielten Bad Wildungen im Spiel, so dass wir „nur“ mit einer 16:13-Führung in die Halbzeit gingen.

Der Zwischenstand sollte allerdings kein Grund zum Verzagen sein! Nachdem die Mannschaft in der Halbzeit die Fehler aufgearbeitet hatte, ging es hochmotiviert in den 2. Spielabschnitt.

Jetzt stand die Abwehr von Beginn an besser und aus einer sicheren Abwehr heraus gelangen es uns, den Vorsprung nach und nach bis zum 14:23 auszubauen.

Neben schnellen Angriffen schafften wir es jetzt auch besser die eigenen Mitspieler im gebundenen Spiel einzusetzen, mit guten Anspielen an den Kreisläufer und auch einigen Einläuferaktionen der Außen, kamen wir zu schönen Torabschlüssen.

Man muss aber auch zugeben, dass sich die körperliche Überlegenheit gegenüber der sehr jungen Bad Wildunger Mannschaft jetzt bezahlt machte, so konnte sich grade Jannis Fromm in dieser Phase des Spiels immer wieder in Szene setzen. Er machte aber nicht nur selber Tore, sondern setzte auch seine Mitspieler gut ein.

Ein weiterer Spieler, der sich an diesem Sonntag auf jeden Fall ein Lob verdient hat, war Sebastian Storch. Er kam im Laufe der 2.Halbzeit zu seiner Einsatzzeit und glänzte dabei mit einigen sehr guten Kreisanspielen! Weiter so Storchi!!

Man muss ehrlicherweise festhalten, dass die HSG nach dem 9-Tore-Rückstand nicht mehr in der Lage war, unsere Zweite noch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zwar gelang es den Gegnern zwischenzeitlich noch einmal den Rückstand ein wenig zu verkürzen, aber am Ende des Spieles stand ein, auch in der Höhe verdienter, 36:23-Sieg unserer Mannschaft!

Es fällt also schwer ein überschwängliches Fazit zu diesem Spiel zu ziehen. Feststellen konnte man, das zeitweise der Unterschied zwischen dem Tabellen 7. und dem Tabellenführer nicht zu spüren war. Nichts desto trotz ließ die Korbacher Reserve sich nicht aus der Ruhe bringen und erarbeitete sich 2 wichtige Punkte in fremder Halle!

Am kommenden Spieltag empfangen wir die HSG Fuldatal/Wolfsanger als Gast in der Korbach Kreissporthalle. Der Gegner machte am ersten Rückrunden-Spieltag mit einem Sieg gegen die HSG Ederbergland, die bisher auch nur gegen die 3 Top-Teams der Liga verloren hatte, auf sich aufmerksam. Es verspricht also ein spannendes Spiel zu werden, bei dem wir jegliche Unterstützung des Publikums gebrauchen können!

Im Feld: B. Neuhaus, J. König (7), M. Urban (4), K. Nasemann, M. Wilke (7), S. Storch, N. Emde (2), K. Scholz (1), S. Behle (8/5), J. Fromm (7)

Im Tor: D. Osterhold, B. Lache

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.