TSV Korbach  | Handball

HSG Ederbergland – TSV Korbach II 18:20 (10:13)

Am Samstag, 05.03.2016, traten wir die Reise zum Tabellendritten in den südlichen Teil unseres Landkreises an.

Ein richtiges Derby, das gibt es wohl nur gegen die HSG Twistetal, dennoch hatte das Spiel eine gewisse Brisanz, wollte unsere Zweite doch ihre weiße Weste wahren und weiter ungeschlagen in die nächsten Spiele gegen Langenthal und Wehlheiden gehen!

Intensiv wurde die Mannschaft in den beiden Trainingseinheiten unter der Woche auf die Spielweise der HSG eingestellt und das merkte man auch direkt zu Beginn der Partie. Die Abwehr stand sicher und ein gut aufgelegter Bastian Lache im Korbacher Tor, tat ein Übriges hinzu, dass wir uns bis auf 5:1 absetzen konnten. Gegen einen keinesfalls schwachen Gegner, war es ein toller Start! Nachdem die Gastgeber nach und nach besser ins Spiel kamen und wir zwischenzeitlich einige 100%ige Chancen vergaben, entwickelte sich ein Spiel auf gutem Niveau.

Beim 10:9 gelang es der HSG fast, den Ausgleich zu erzielen, doch die Zweite hielt dagegen. Mit einen Zwischenspurt setzten wir uns bis zur Halbzeit bis zum 13:10 ab.

Neu eingestellt und mit spürbarem Willen, das Spiel auf jeden Fall gewinnen zu wollen, starteten wir in den zweiten Spielabschnitt. Beide Mannschaften zeigten jetzt, warum sie in der Tabelle oben stehen und so war es nicht verwunderlich, dass an diesem Tag den beiden Torhütern eine entscheidende Rolle im Spiel zukam.

Auf Seiten der Ederbergländer war es Benny Efendic, der jetzt immer wieder gute Paraden zeigte und unseren Angreifern öfter den Schneid abkaufte. Ihm stand Bastian Lache im Tor der Zweiten aber um nichts nach. Er krönte seine Leistung mit insgesamt 5 gehaltenen Siebenmetern und zeigte auch sonst super Paraden gegen die schnellen Angriffe der Gastgeber.

Auch in Halbzeit 2 konnten wir uns nie weiter als mit 3 Toren absetzen und wie schon zuvor, gelang es den Gastgebern nochmals, den Rückstand zu verkürzen!

Beim 16:15 kam es wiederum fast zum Ausgleich, doch auch dieses Mal wurde das von der weiter guten Defensive verhindert und wir schafften es erneut, uns bis auf 19:16 abzusetzen.

Leider verpassten wir es in dieser Situation, den Sack endgültig zu zumachen und brachten die HSG mit vergebenen Möglichkeiten nochmal ins Spiel.

Die letzten Minuten wurden jetzt etwas hektischer! Ederbergland kämpfte bis zum Ende, doch wir behielten die Ruhe und bleiben somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Ein Sonderlob vom Trainerteam haben sich heute, neben Bastian Lache, vor allem Kai Nasemann und Marek Trapp verdient, die beide eine sehr gute Leistung gezeigt haben und sich als echte Alternativen im Korbacher Spiel erwiesen haben!

Fazit für dieses Spiel:

Die Mannschaft hat die vorgegebene Marschroute gut umgesetzt. Auch wenn es eng wurde, sind wir nie hektisch geworden und haben dank einer guten Defensive und eines guten Torhüters die beiden Punkte mit nach Korbach genommen.

Spürbar waren bei allen, auch bei den Spielern auf der Bank, der Mannschaftsgeist und der absolute Wille zu gewinnen …

Die Mannschaft war eine echte Einheit!

Im Feld: B. Neuhaus, R. Harbecke (1), M. Urban (4), M. Ussling, K. Nasemann (1), M. Wilke (4), S. Storch, N. Emde (2), M. Trapp, J. Fromm (3), S. Behle (5/2), K. Scholz

Im Tor: B. Lachen und D. Osterhold

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.