TSV Korbach  | Handball

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen – Männliche B-Jugend 28 : 34 (10:15)

Ohne die krankheitsbedingt fehlenden Spieler Jan-Henrik Bartmann, Lennart Sturm und Johannes Wachs traten wir unsere Reise ins sonnige Hoof an. Bedingt durch den Ausfall der drei Spieler (immerhin unser gesamter linker Rückraum) und der Tatsache, dass Manuel Schmidt und Till Westmeier noch an einer Erkältung laborierten, stand das Spiel unter keinen günstigen Voraussetzungen. Aber den verbleibenden Spielern war klar, dass wir als Tabellenführer anreisten und dieses mit einem Sieg auch bleiben wollten. Gleich zu Beginn des Spiels stand unsere Abwehr wie aus einem Guss. Angeführt von Jannik Bitter und Michael Köhne wurde genau das umgesetzt, was wir in den beiden letzten Trainingseinheiten schwerpunktmäßig trainiert hatten. Unsere Kontrahenten fanden dadurch kein geeignetes Mittel um sich in aussichtsreiche Wurfpositionen zu bringen. Somit führten wir relativ schnell mit 4:0. Im Angriff wurde druckvoll durchgespielt und die sich bietenden Möglichkeiten wurden sicher verwandelt. Hier traten besonders unser zehnfacher Torschütze Andrè Krouhs, Luk Schäfer und Jannik Bitter in den Vordergrund. Leider schlichen sich dann diverse Fehlabspiele und Fehlpässe ein und unser Gastgeber kam immer wieder zu einfachen Toren, da diese Fehler konsequent und schnell in Richtung unseres Tores getragen und sicher verwandelt wurden. Erst mit der Einwechselung von Fabian Ramachers ins Tor und den damit verbundenen Paraden (Fabian entschärfte gleich mehrere 100%ige Dinger) ging wieder ein Ruck durch die Mannschaft und es wurde wieder der konzentrierte Handball geboten den das Trainerteam erwartet. Glenn Fait, Kevin Scholz und Till Westmeier wirbelten auf der linken Angriffsseite und Michael Köhne und Marco Rummel arbeiteten am Kreis. Auch Jan Neudecker, der zwischenzeitlich die Position des Rechtsaußen übernommen hatte, machte seine Sache sehr gut!

Zur Pause führten wir mit 15:10. Natürlich hätten wir hier schon etwas deutlicher führen können, aber einige Pfosten- und Lattentreffer unsererseits verhinderten dieses. Des Weiteren wirbelten wir die Mannschaft, bedingt durch den kleinen und teilweise angeschlagenen Kader gehörig durcheinander.

So tauchte Luk Schäfer zwischenzeitlich auf der Position Rückraum Mitte auf und Michael Köhne durfte auf der Linksaußen Position Stellung beziehen. Aber egal was ich der Mannschaft und den einzelnen Spielern auferlegte, es wurde weiterhin an unserem Angriffs- und Abwehrspiel festgehalten und gemeinschaftlich gekämpft.

Nach der Pause setzten wir uns dann durch gelungene Tempogegenstoßpässe von Fabian auf Luk, Kevin oder Till auf sechs Tore ab und die Mannschaft strahlte einen absoluten Siegeswillen aus.

Im Glauben an einen sicheren Sieg machten wir dann aber wieder dieselben Fehler wie in der ersten Halbzeit. Fehlabspiele und ein nachlassendes Druckspiel ermöglichten unserem Kontrahenten wiederrum den Einsatz seiner gefährlichsten Waffe, dem Tempogegenstoß. Schöne Pässe vom gegnerischen Torhüter auf seine Mitspieler hielt die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen im Rennen.

Lediglich an unserer sechs Tore Führung konnte dieses auch nichts mehr ändern. Letztendlich ein gelungener Auftritt der Mannschaft und weitere zwei Punkte auf der Habenseite.

Im Feld: J. Bitter (5), G. Fait (2), M. Köhne (2), A. Krouhs (10), J. Neudecker, M. Rummel (1), L. Schäfer (7),K. Scholz (3), T. Westmeier (4)

Im Tor: F. Ramachers, M. Schmidt

Achim Scholz

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.