TSV Korbach  | Handball

HSG Wesertal – Männliche B-Jugend 24 : 31 (12:14)

Ohne Marco Rummel (fehlte krankheitsbedingt) und Jan-Henrik Bartmann (fehlte aus privaten Gründen) traten wir unsere Reise nach Wahlsburg an. Des Weiteren war Michael Köhne zwar dabei, konnte aber krankheitsbedingt kaum am Spiel teilnehmen. So stand unser Ziel, am viertletzten Spieltag unser Meisterstück zu bauen, auf wackligen Füßen. Erschwerend kam hinzu, dass die

HSG Wesertal in der letzten Zeit einen echten Lauf hatte und seit dem 07.12.14 jedes Spiel für sich entscheiden konnte. So stand unsere Marschroute relativ schnell fest! Aus einer, den Umständen entsprechenden, stark veränderten Abwehraufstellung wollten wir uns die nötige Sicherheit holen, um dann im Angriff gegen die sehr offensiv ausgerichtete gegnerische Abwehr zum Zuge zu kommen. Andre Krouhs übernahm zum ersten Mal die Abwehrmitte und machte seine Sache sehr ordentlich. Zwar gab es immer wieder leichte Absprachefehler, die der gegnerische Kreisläufer für sich zu nutzen wusste, aber da war ja auch noch unser Torhüter Manuel Schmidt, der an diesem Tag eine exzellente Leistung abrufen konnte. Zudem schalteten Glen Fait und Kevin Scholz die Außenspieler der HSG Wesertal aus, Luk Schäfer und Lennart Sturm hielten die Halben in schach und Jannik Bitter störte die Kreise der Rückraumspieler auf der vorgezogenen Position. Im Angriff haderten wir anfänglich etwas mit der bereits erwähnten offensiven Abwehr. Viele Einzelaktionen und daraus resultierenden unnötige Würfe gestatteten unserem Widersacher ein ausgeglichenes Spiel bis zum 7:7. Danach haben wir uns dann etwas gefangen und durch gekonntes Druckspiel immer wieder unsere Außen in aussichtsreiche Wurfpositionen gebracht. Hier zeichneten sich vor allem Kevin Scholz und Luk Schäfer als sichere Schützen aus! Ansonsten konnten sich Johannes Wachs und Till Westmeier immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen bringen, wurden dabei aber nicht regelkonform vom Ball getrennt. Die fälligen 7-Meter verwandelten dann Kevin und Till sicher! So konnte wir uns einen vier Tore Vorsprung zum 8:12 erarbeiten. Leider leisteten wir uns dann einige unnötige Aktionen, die von unserem Gegner zur Ergebniskorrektur zum 12:14 zur Pause genutzt wurden.

In der Halbzeitpause sprachen wir der Mannschaft erneut ins Gewissen und forderten mehr Laufbereitschaft im Angriff und bessere Absprachen in der Abwehr. Das mit der Laufbereitschaft setzte die Mannschaft auch sehr gut um! Wir konnten uns über die Stationen 13:18; 15:22 und 20:29 einen sicheren Vorsprung erarbeiten. Leider bereitete uns Julian Brunst (RR) immer wieder Kopfzerbrechen. Erst als unser etatmäßiger Abwehrchef Michael Köhne die Abwehr organisierte und wir in die normale Formation wechseln konnten, bekamen wir den gegnerischen Rückraum besser in den Griff. Das soll nicht heißen, dass die Abwehr vorher schlecht gearbeitet hat, es sind halt nur ein paar Fehler passiert, die wir definitiv noch abstellen sollten. Wie heißt es so schön: „Wir klagen hier auf einem relativ hohen Niveau!“

Zum Schluss konnte sich Jan Neudecker auch noch mit seinem Tor von Außen in die Torschützenliste eintragen und Fabian Ramachers zeichnete sich noch mit einigen Paraden im Tor aus.

Letztendlich ein sicheren Sieg, in dem wir vor allem in der zweiten Halbzeit überlegen waren. Mit dem Sieg sind wir mit neun Punkten Vorsprung Tabellenführer und somit

Meister der Bezirksoberligasaison 2014/15.

Super Leistung Jungs!!!!!!

Im Feld: J. Bitter (5), G. Fait, M. Köhne (1), A. Krouhs (4), J. Neudecker (1), L. Schäfer (9),

K. Scholz (7), L. Sturm (1), J. Wachs (1) und T. Westmeier (2)

Im Tor: F. Ramachers und M. Schmidt

 

 

Achim Scholz

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.