TSV Korbach  | Handball

HSG Zwehren – Männliche Jugend B 27 : 30 (11:16)

Heute reisten wir zum bisherigen Tabellendritten HSG Zwehren/Kassel, der die letzten Pflichtspiele allesamt siegreich bestreiten konnte. Wir waren also gewarnt, auf eine starke Heimmannschaft zu treffen, auch wenn man als verlustpunktfreier Tabellenführer auf dem Papier immer auf klarer Favorit ist.

Das Spiel begann auch sehr gut für uns. Gestützt auf eine starke Deckung, in der sich alle gegenseitig unterstützten und sich erstmalig auch lautstark untereinander absprachen, gingen wir sehr schnell mit 4:1 in Führung. Alle Würfe der Heimsieben wurden von unserem Abwehrbollwerk geblockt. Die wenigen Bälle, die doch einmal durch die Abwehr kamen, entschärfte unser gut aufgelegte Torhüter Manuel Schmidt sehr gut. So stand es dann nach knapp zehn Minuten bereits 9:2 für uns und alles sah nach einem souveränen Auswärtssieg aus. Die Tore wurden in dieser Phase auch gar nicht, wie sonst oft, über den Tempogegenstoß erzielt, sondern weitestgehend durch ein druckvolles Angriffsspiel und ein gutes Auge für den Mitspieler. Hier konnten sich alle Spieler auf dem Feld gut in Szene setzen.

Dann wurden die Stammspieler nach für nach ausgewechselt und der Druck im Angriff konnte auf einmal nicht mehr aufrecht erhalten werden. In der Abwehr wurden plötzlich die Arme nicht mehr früh genug zum Block hochgestreckt und die Absprache untereinander stimmte auch nicht mehr. So kam es, dass Zwehren ein ums andere Tor erzielen konnte, wir hingegen einige unnötige Ballverluste in Kauf nehmen mussten. Beim Treffer zum 9:12 kam die Heimmannschaft erstmalig auf drei Treffer heran, trotz der komfortablen Führung unserer Mannschaft zu Beginn des Spieles. Letztlich konnten wir den Gegner bis zur Pause aber auf Distanz halten und gingen mit einem Spielstand von 11:16 in die Kabine.

In der Halbzeitansprache forderten die Trainer die Einstellung wieder ein, die die Mannschaft zu Beginn der Partie an den Tag legte. Dies gelang uns an diesem Tag jedoch nur in den ersten Minuten der zweiten Hälfte. Wir erzielten schnell zwei Treffer und gingen wieder mit sieben Toren in Führung. Die Abwehr fand aber leider auch im zweiten Durchgang nicht zur gewohnten Sicherheit, so dass der Gegner wieder auf 17:19 herankam. Dies konnte auch der jetzt im Tor stehende Fabian Ramachers nicht verhindern. Das Torewerfen ging jetzt fleissig hin und her, keine Defensive war mehr in der Lage die Gegentreffer zu verhindern.

Gott sei Dank konnten wir die HSG Zwehren/Kassel aber auch in dieser Phase auf Distanz halten, der Abstand betrug nie weniger als zwei Treffer. Am Ende verbuchten wir dann verdient unseren neunten Auswärtssieg in Folge und sind weiterhin verlustpunktfreier, designierter Meister der Bezirksoberliga Kassel/Waldeck.

Am kommenden Wochenende findet um 16.00 Uhr das letzte Saisonheimspiel in der Nordhessenhalle in Külte statt. Im Anschluß daran ehrt der Bezirkswart Herbert Lang die Mannschaft für Ihre herausragenden Leistungen in dieser Saison. Es wäre sehr schön, wenn zahlreiche Zuschauer zum letzten Heimspiel in die Külter Halle kämen und der Ehrung einen würdigen Rahmen geben würden. Die Mannschaft würde es sicher sehr begrüßen.

Torschützen: Krouhs 9, Schäfer 5, Bitter 5, Scholz 3, Köhne 3, Sturm 2, Wachs 1, Rummel 1, Westmeier 1(1),

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.