TSV Korbach  | Handball

JSG Fulda/Petersberg – Weibliche B-Jugend 17:17 (9:9)

Endlich ein Erfolgserlebnis!!! Am dritten Spieltag nehmen die Spielerinnen der JSG Twistetal/Korbach erstmals einen Punkt mit ins Waldecker Land. Bei der bis dahin ungeschlagenen JSG Fulda/Petersberg erkämpften sich die Mädels um Svenja Isenberg einen verdienten Punkt.

MeikeNach einem ausgeglichenen Beginn sah es allerdings Mitte der ersten Halbzeit zunächst so aus, als ob die Mädels der JSG erneut das Nachsehen haben würden. Technische Fehler ermöglichten dem Gastgeber leichte Tempogegenstoßtore zur 7:4 Führung. Zudem bekam Meike Voß einen Schlag ins Gesicht, sodass sie bis zur Halbzeitpause nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Doch die kämpferische Einstellung stimmte an diesem Tag. Über eine starke Abwehrleistung und eine grandiose Torhüterin Alica Schmincke, die 5 Siebenmeter parierte, kämpften sich Waldecker Mädels zurück ins Spiel. Über ein 7:7 ging es mit 9:9 in die Halbzeit. Ein Extra-Lob verdiente sich dabei Hanna Brida, die als C-Jugendliche aushalf, und nach ihrer Einwechslung durch ihre Spielweise das ganze Team pushte.

Auch die zweite Halbzeit blieb nervenaufreibend. Viel Kampf und eine Vielzahl vergebener Chancen prägten das Spielgeschehen. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Als die Mädels der JSG fünf Minuten vor Schluss erneut zwei gute Würfe nicht verwandeln konnten, erhöhte Fulda auf 17:15. Nun war es Karo Happe, die zweimal auf Außen hervorragend in Szene gesetzt wurde und erfolgreich einnetzte. Der Ausgleich zum 17:17. Weitere Torchancen wurden nun von beiden Seiten nicht mehr zugelassen. In einem couragierten aber äußerst fair geführten Spiel teilten sich beide Mannschaften die Punkte.

Es war ein Spiel, das uns deutlich unsere Schwachpunkte im Angriff und im Rückzugsverhalten aufgezeigt hat. Dennoch haben die Mädels mit viel Leidenschaft auch in schwierigen Situationen weiter zusammengehalten und sich in das Spiel zurückgekämpft. Ein Punktgewinn, der zu Recht gefeiert wurde und uns hoffentlich Aufschwung für das nächste Wochenende geben wird:

Ein großes Dankeschön geht neben Hanna Brida noch an Linda Grötecke, die uns ebenfalls unterstützte und sich gegen die zum Teil drei Jahre älteren Mädels toll behauptete. Und natürlich an Fritz Schmidt, Bernd Zimmermann sowie Martin Pooch, die uns mit ihren Kleinbussen sicher und gut gelaunt nach Fulda und zurück transportierten. Für die nächsten Auswärtsfahrten wird dann ein Reisebus eingesetzt. Eine kurze Voranmeldung wäre schön.

Tore: Happe 6, Isenberg 6, Voß 3, Wilke 2

 

 

Bis denne

Thomas Tönepöhl

 

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.