TSV Korbach  | Handball

Korbach auf geteiltem zweiten Platz – Gensungen/Felsberg Turniersieger

TSV Korbach Handball Männer I Saison 2015/2016 hvl.: xx, Günther Emde, Tim Sonnenschein, Florian Ochmann, Dave Alscher, Sebastian Wrozek, Thomas Buchloh, xx vvl.: Mark Potthof, Christoph Reinbold, Robert Müller, Ivan Blagus, Benjamin Buchloh, Malte Urban, Vince Schmidt es fehlt: Malte Ussling

Korbach. Mit drei deutlichen Siegen haben die Handballer der ESG Gensungen/Felsberg das Vorbereitungsturnier am Wochenende beim TSV Korbach gewonnen. Der Oberligist setzte sich sowohl gegen die Gastgeber (45:27) als auch gegen den TSV Vellmar (33:19) und den Bezirksoberligisten HSG Twistetal (31:18) souverän durch.

Den zweiten Platz teilen sich die Landesligisten aus Korbach und Vellmar mit jeweils 3:3 Punkten, Außenseiter Twistetal blieb ohne Zähler.
Den Auftakt des Turniers in der renovierten Kreissporthalle bestritten am Freitag die beiden Waldecker Vereine. Im Lokalderby setzte sich der TSV deutlich mit 33:21 (16:10) gegen Twistetal durch. Erfolgreichster Werfer war Dave Alscher, der allein sieben Tore zum Erfolg beisteuerte, gefolgt von Finn Hujer mit fünf Treffern, davon drei durch Siebenmeter, und Mark Potthof (4). Für die HSG traf Johannes Happe mit sechs Treffern (davon drei Siebenmeter) am häufigsten.
Über weite Phasen auf Augenhöhe spielten die Twistetaler am Samstag gegen Vellmar. Am Ende stand eine recht knappe 36:29-Niederlage. Allerdings hatte der Oberliga-Absteiger direkt vorher seine Partie gegen Gensungen/Felsberg über die Bühne gebracht, die ESG gewann deutlich mit 33:19.
Auch den Korbachern ließ der Favorit danach keine Chance und zeigte ihnen, obwohl nicht mit „voller Kapelle“ angetreten, beim 45:27 Schwachpunkte auf. „Das Spiel hat uns gezeigt, an welchen Stellen wir noch arbeiten müssen“, lautete denn auch die nüchterne Analyse von TSV-Coach Florian Ochmann, „trotzdem bin ich mit der Einstellung meines Teams sehr zufrieden. Sie haben sich gegen die Niederlage gestemmt und niemals aufgegeben, das macht Mut für die kommende Saison.“ Bis zum Start am 19. September bleibe ja noch Zeit für Verbesserungen.
Das Turnier endete am Sonntag versöhnlich für die Kreisstädter. Nachdem Twistetal ihre zu erwartende Niederlage gegen die ESG kassiert hatte, trennte sich Korbach von Vellmar mit gerechtem 35:35-Unentschieden. Unisono bestätigten alle Trainer, dass solche Spiele notwendig sind, um nach der langen Pause wieder Tritt zu fassen und Neuzugänge einzubinden.
Das nächste Testspiel bestreiten die Korbacher am Mittwoch in der Sporthalle in Herzhausen. Gegner wird Oberliga-Aufsteiger MT Melsungen II sein, mit dem sich der TSV in der abgelaufenen Saison einen spannenden Zweikampf um den Aufstieg lieferte.(ws)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.