TSV Korbach  | Handball

Korbach gewinnt in Rotenburg mit 36:35, Reinbold führt TSV zum Sieg

©


Von Werner Spitzkopf

Rotenburg. „Es war das schwerste Auswärtsspiel der Saison. Rotenburg hat all das gezeigt, wofür sie bekannt sind. Und auch wenn man weiß, wie sie spielen, ist man trotzdem überrascht, denn ihr Spiel hat phasenweise mit Handball nichts zu tun“, sagte Florian Ochmann nach dem 36:35 (18:19)-Erfolg der Korbacher Landesligahandballer.

Ochmann beklagt TG-Härte

Der TSV-Spielertrainer beklagte die überharte Gangart der Osthessen unter der sein Rückraumspieler Sebastian Wrzosek besonders zu leiden hatte. Der Schlaks, der nun eine Genesungspause bis Ostern bekommt, „in der kann er seine Knieprobleme auskurieren“, so Ochmann, hatte trotz heftiger Knieschmerzen bis zum Ende durchgespielt und war mit sechs Treffern maßgeblich am Erfolg beteiligt.

Herausragender TSV-Spieler war mit seinen zwölf Treffern, drei davon durch Siebenmeter, Linksaußen Christoph Reinbold. Mit dem ohne Mark Potthof, Frieder Schmidt und Ufuk Kahyar eingefahrenen Sieg revanchierte sich der TSV für die 28:32-Hinspielpleite und festigte Rang zwei hinter Tabellenführer TSV Vellmar.

Bessere Kondition Faktor

Von der harten Spielweise der TG ließ sich der TSV nicht provozieren. „Ich bin stolz auf die Jungs, die mental und psychisch das alles weggesteckt haben. So gesehen haben wir auch verdient gewonnen“, sagte Ochmann, dessen Team zur Pause noch 18:19 zurück gelegen hatte. Nach dem 28:28 (45.) spielte der TSV bis zum 35:31 kurz vor Schluss seine bessere Kondition aus, bevor die TG auf 35:36 verkürzte.

„Mit der Sicherheit gewonnen zu haben, nahmen wir etwas den Druck aus dem Spiel“, sagte Ochmann. Während er mit dem Angriff zufrieden war, entsprach die Defensive nicht seinen Erwartungen. „35 Gegentreffer sind eindeutig zu viel“, sagte der Coach, nahm aber gleichzeitig Torwart Ivan Blagus in Schutz „an ihm hat es nicht gelegen.“

Tore für Korbach: Reinbold 12/3, Alscher 3, Vince Schmidt 5, Wrzosek 6, Ochmann 4, Buchloh 6

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.