TSV Korbach  | Handball

Korbacher mit zehn Toren bei 45:32 über HSC Landwehrhagen

TSV Korbach Handball Männer I Saison 2015/2016 hvl.: xx, Günther Emde, Tim Sonnenschein, Florian Ochmann, Dave Alscher, Sebastian Wrozek, Thomas Buchloh, xx vvl.: Mark Potthof, Christoph Reinbold, Robert Müller, Ivan Blagus, Benjamin Buchloh, Malte Urban, Vince Schmidt es fehlt: Malte Ussling

Dave Alscher stark

Von Werner Spitzkopf

Korbach. „Zum Ende der Saison ist es wohl zu verstehen, dass die Luft langsam raus ist“, war Korbachs Spielertrainer Florian Ochmann trotz des klaren 45:32 (23:14)-Erfolgs über Landesligaschlusslicht Landwehrhagen nicht zufrieden, mit dem der TSV aber seinen zweiten Platz festigte. Er ärgerte sich vor allem über die zweiunddreißig Gegentore gegen den Absteiger, bat aber gleichzeitig um Verständnis für sein Team.

Zuschauer nicht begeistert

„Die Zuschauer sind bestimmt nicht begeistert nach Hause gegangen. Wer aber die vielen Gegentore bemängeln will, soll das tun, sollte dabei aber nicht vergessen, dass der Gegner in der gleichen Liga spielt wie wir. Diesen Respekt sollte man ihm schon entgegenbringen“, sagt der TSV-Coach.

Schon nach zehn Minuten führte der TSV mit 8:2. Vor allem dank des starken Halblinken Dave Alscher, „der eine sehr gute Angriffsleistung zeigte und hervorragende Entscheidungen traf“, so Ochmann, lag der Zweite zur Pause gegen das Schlusslicht mit 23:14 vorn.

Lob für Torwart Ivan Blagus

Auch Keeper Ivan Blagus, der von seinen Vorderleuten häufig im Stich gelassen wurde, bekam von Trainer Ochmann eine sehr gute Leistung bestätigt. „Nach vorne stürmen und Tore zu erzielen, macht mehr Spaß, als zurücklaufen, um Tore zu verhindern. Wenn alle auf dem Zahnfleisch gehen, ist das nachvollziehbar. Und so ist es Ivan zu verdanken, dass wir nicht noch mehr Tore kassiert haben“, sagte Ochmann.

Auch in der zweiten Halbzeit versuchten beide Teams das Tempo im Spiel weiter hoch zu halten, was Korbach bis zur fünfundvierzigsten Minute gelang. „Bis dahin haben wir eigentlich ganz gut gespielt“, sagt Ochmann. Dann war allerdings auch bei seinem Team die Luft raus.

Tore für Korbach: Frieder Schmidt 4, Reinbold 5, Alscher 10, Müller 4/4, Altaweel 3, Vince Schmidt 5, Sonnenschein 3, Ochmann 1, Buchloh 10.

© Waldeckische Landeszeitung | Lokalsport | 18.04.2016

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.