TSV Korbach  | Handball

Landesliga Nord: 31:29-Sieg in Ost-Mosheim, TSV Korbach bleibt auf Rang zwei

Korbach. Mit einem Auswärtssieg hat der TSV Korbach seine Saison in der Handball-Landesliga Nord der Männer beendet. Beim Absteiger TSV Ost-Mosheim gewannen die Kreisstädter mit 31:29 (17:12). Da Melsungen II sein letztes Spiel wie erwartet 34:22 in Hainzell gewann, beenden die Korbacher die Saison als Vizemeister.

Ohne den aus privaten Gründen verhinderten Mark Potthof wollten die Kreisstädter mit dem Vorsatz, den Druck auf den Gastgeber hoch zu halten, das Spiel gestalten. Und das gelang in einem ausgeglichenen Spiel phasenweise gut. Nach einem 4:4 (8.), 6:6 (10.) und 9:9 (14.) setzte sich Korbach am Ende des ersten Spielabschnitts dank konzentriertem Spiel mit 17:12 ab.

Nach dem Wechsel allerdings verloren die Kreisstädter erstmal den Faden. Ost-Mosheim verkürzte auf 18:20 (45.) und glich beim 27:27 (52.) erstmals wieder aus. Dank eines stark aufspielenden Spielertrainers Florian Ochmann erwischten die Kreisstädter jetzt aber die bessere Endphase, in der Ochmann die entscheidenden Treffern zum 31:29-Sieg setzte.

„Ich denke, dass wir mit unserem Sieg gegen Ost-Mosheim den Druck auf Melsungen etwas erhöht haben, sie dürfen nicht verlieren“, sagte Christopher Stuhlmann. Ein dickes Lob zollte der Korbacher Co-Trainer den erneut vielen mitgereisten Fans. „Wir haben eine fantastische Saison gespielt, unsere Fans haben daran einen großen Anteil gehabt, ohne sie wäre vieles nicht so gut gelaufen und Korbach hätte nicht einen so guten Handball gesehen. Dafür sagen wir: Danke.“

Tore für Korbach: Schmidt 2, Alscher 3, Müller 6/6, Kollenberg 4, Pollmer 2, Sonnenschein 3, Ochmann 9, Buchloh 1, Westmeier 1. (wsx) Foto: zws/nh Quelle: HNA Online

 

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.