TSV Korbach  | Handball

Männliche A-Jugend – TSG Dittershausen/Wollrode 33:20 (17:9)

Nach zwei spielfreien Wochenenden eröffnete die männliche A- Jugend den Heimspieltag der HSG Twistetal am Samstag um 13 Uhr in der Kreisberufschulhalle in Korbach. Nach der Niederlage im letzten Spiel forderte das Trainergespann um Jochen Isenberg und Manfred Schmidt mehr Leidenschaft und geistige Frische ab der ersten Minute. Verzichten mussten wir in dieser Begegnung auf Philipp Pohlmann, Lennart Sturm und Neil Wever. Zudem ging Michael Köhne angeschlagen in die Begegnung.

Fabian Stein vs Tw Vincent Giese; hnt. Jan Habenicht

Bereits das Aufwärmprogramm ließ erkennen, dass diesmal der Beginn der Partie nicht wieder verschlafen werden sollte. Wir starteten mit einer aggressiven und offensiv ausgerichteten 3:2:1- Abwehr und konnten uns schnell mit 3:0 in Führung bringen.

Wir gestatteten den Gästen aus Dittershausen/Wollrode lediglich bis zum Stand von 6:4 auf Tuchfühlung zu bleiben. Die Abwehr der Heimsieben, gestützt durch einen sehr gut aufgelegten Lukas Voß zwischen den Pfosten und einem stark aufspielenden Luca Meier auf der vorgezogenen Abwehrposition, ließ nun kaum noch etwas zu.

Bis zum Halbzeitpfiff setzten wir uns auf 17:9 ab.

In der zweiten Halbzeit machte sich jedoch bemerkbar, dass insbesondere die Rückraumspieler aufgrund der Personalsituation fast komplett durchspielen mussten und wir folglich das hohe Tempo der ersten Hälfte nicht halten konnte.

So konnten die Jungs sich kaum weiter absetzen (Spielstände: 20:13, 26:18, 29:19). Erst in den Schlussminuten gelang es uns, noch einige Bälle in der Abwehr zu erkämpfen und einfache Tore durch Tempogegenstöße zu erzielen.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung war letztendlich der Endstand von 33:20 aber hoch verdient.

Torschützen: Jannik Bitter 7, Torben Bender 6, Michael Köhne 5, Johannes Wachs 5, Fabian Stein 3, Luca Meier 3, Glenn Fait 2, Nick Alscher 1, Jonah Vuegen 1

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.