TSV Korbach  | Handball

Männliche B-Jugend – Qualifikation zur Oberliga Hessen (Bezirksebene) –

HSG Zwehren/Kassel – Männliche B-Jugend 34 : 19 (19:11)

Bei unserem ersten Spiel der Oberligaqualifikation mussten wir mit einer herben Niederlage die Heimreise antreten. An diesem Wochenende waren wir zu Gast bei der HSG Zwehren/Kassel.

Insgesamt 8 Trainingseinheiten haben nicht ausgereicht, um die neuformierte Mannschaft auf den schwierigen Einsatz beim Tabellenzweiten der Oberliga der letzten Saison vorzubereiten.

Gleich zu Beginn zeigte sich, dass wir mit der offensiven Abwehr unserer Gastgeber unsere liebe Mühe hatten. Diverse Fehlabspiele nutzten unsere Gegner immer wieder zu Tempogegenstößen, die auch sicher verwandelt wurden. So konnte sich die HSG Zwehren/Kassel bereits zu Beginn von einem 2:2 auf 10:3 vorentscheidend absetzen. Durch die mangelnde Laufbereitschaft ohne Ball im Angriff kamen unsere Kontrahenten immer wieder zu sehr einfachen Toren. Unsererseits konnten wir nur durch ein kräftezehrendes Positionsspiel gerade mal den sieben Tore Vorsprung unserer Gastgeber in die Halbzeitpause retten. Nur durch die gut aufgelegten Johannes Wachs und Michael Köhne erzielten wir in diese Phase unsere Tore.

Natürlich forderten wir in der Halbzeitpause mehr Laufbereitschaft ohne Ball gegen diese sehr offensiv ausgerichtete Abwehr und zeigten den Spielern auch diverse Möglichkeiten auf, wie dieses umgesetzt werden konnte, aber wir merkten der Mannschaft auch an, dass sie nicht mehr an einen Sieg glaubte. Lediglich Glen Fait setzte diese Forderung in die Tat um. Bedingt durch diesen Einsatz konnte er sich gleich dreimal in die Torschützenliste eintragen und zog häufig auch die Lücken für unsere Rückraumschützen. Leider vergaben wir dann auch noch einige sogenannte 100%igen Chancen! Unser Gegner quittierte diese Fehler mit gut vorgetragenen Tempogegenstößen und baute somit den Vorsprung auf 14 Tore aus. Als dann auch noch der in der Qualifikation aushelfende Jan-Hendrik Bartmann umknickte und für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden konnte, brachen wir komplett ein.

Letztendlich war uns unser Gegner an diesem Tage haushoch überlegen und gewann verdient.

Im Feld: A. Wilke, J.-H. Bartmann, T. Bender (1), J. Wachs (6), G. Fait (3), F. Stein (1), M. Köhne (5),

N. Alscher, N. Wever und L. Sturm (3)

Im Tor: P. Pohlmann und F. Ramachers

Achim Scholz

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.