TSV Korbach  | Handball

mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen II – Männliche A-Jugend 24:34 (12:21)

Bereits drei Spieltage vor Saisonende fand das entscheidende Spiel um die Meisterschaft statt, denn wir empfingen als Tabellenführer (26:0 Punkte) den Tabellendritten aus Melsungen (20:6 Punkte) und mit einem Sieg wären wir vorzeitig Meister.

Wie bereits im Hinspiel, dass wir nach unserer besten Saisonleistung souverän gewannen, begegnete uns überwiegend die B-Jugend Mannschaft des Bundesliganachwuchses, die Ihre Qualifikation zur Ober- bzw. Landesliga gegen die stärksten Mannschaften Hessens nicht geschafft hat.

Dennoch galt es, die Mannschaft nicht zu unterschätzen, denn die letzten Begegnungen konnte die Heimsieben allesamt souverän gewinnen, so dass davon auszugehen war, dass sich die Bartenwetzer im Hinblick auf die nächste Saison bereits mit neuen Spielern verstärkt haben.

Dementsprechend gingen die Jungs hochmotiviert in diese Begegnung und wollten von Beginn an über eine aggressive Abwehr dem Gegner den Zahn ziehen.

Wir begannen jedoch etwas nervös und hatten zu Beginn mit dem schnellen Spiel der Gastgeber unsere Schwierigkeiten. So funktionierte das Übernehmen und Übergeben in der Abwehr nicht und die Spielgemeinschaft erzielte einfache Tore über ihre starken Rückraumschützen. Bis zum Spielstand von 4:4 entwickelte sich eine Parte auf Augenhöhe, doch da Yannik Voß in der Folgezeit einige gute Paraden zeigte und auch im Deckungsverband aggressiver gearbeitet wurde, konnten wir uns bis zur 14. Minute auf 5:10 absetzen. Im Positionsangriff brachten wir nun mittels unserer Auslösehandlungen die gegnerische Deckung öfters in Verlegenheit und auch über die zweite Welle kamen wir nun zu einfachen Toren. Nico Isenberg, Heinrich Wachs und Andre Krouhs waren in dieser Phase kaum zu bremsen und Joshua Sturm machte in der Abwehr auf der Vorne-Mitte-Position einen hervorragenden Job.

So konnten wir über 6:13, 11:17 und 12:19 eine beruhigende Führung herauswerfen. Ein Extralob geht an Marco Rummel, der 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff ins Spiel kam und noch blitzsaubere Treffer erzielte. Mit einem 8-Tore-Vorsprung gingen wir in die Kabinen, doch das Trainerteam wies explizit darauf hin, die Konzentration hochzuhalten.

Uns war klar, dass wir es noch ein hartes Stück Arbeit vor uns haben, denn wir erwarteten, dass sich die Heimsieben in eigener Halle nochmals voll reinhängen würde.

Nach dem Wiederanpfiff wog das Spiel hin und her, da jedoch unser Abwehrverband nicht immer sattelfest war, konnten die Gastgeber den Rückstand bis auf 6 Tore verkürzen (20:26) Erst nach einer Auszeit fanden wir zurück zu unserem Spiel und konnten in der 50. Minute beim Stand von 22:30 wieder einen beruhigenden 8-Tore-Vorsprung herauswerfen, den wir bis zum Schlusspfiff noch weiter ausbauen konnten.

Mit diesem Sieg haben wir uns die Meisterschaft vorzeitig gesichert!

Mit Disziplin und Siegeswillen arbeiteten sich die Jungs souverän von Sieg zu Sieg, auch wenn die Leistungsunterschiede in der Liga teilweise erheblich waren. Das Team steht aktuell mit 28:0 Punkten und einer Tordifferenz von + 252 Toren zu Recht auf Platz eins.

Am 13.03. um 16:00 Uhr findet für uns als frischgebackener Meister das letzte Heimspiel dieser Saison in Mühlhausen statt.

Und es steht nochmals ein richtiges Spitzenspiel an, denn wir empfangen mit Eintracht Baunatal (22:6 Punkte) den Tabellenzweiten, gegen den wir bereits im Hinspiel erhebliche Probleme hatten.

Unser Ziel kann aber nur lauten, die Saison verlustpunktfrei zu beenden!

Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Mannschaft natürlich freuen.

Tore: Nico Isenberg 8, Jakob Gleumes 1, Joshua Sturm 2, Heinrich Wachs 6, Jens Viering 2, Andre Krouhs 5, Nils Pohlmann 1, Marc Stania 3, Marco Rummel 3, Luk Schäfer 3

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.