TSV Korbach  | Handball

Oberliga Nord Spielbericht: HSG Hungen/Lich – Weibliche Jugend B 10:17 (4:6)

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Oberliga und einer intensiven Vorbereitung stand endlich das erste Saisonspiel auf dem Programm.  In einer spannenden Partie zweier Teams auf Augenhöhe gewannen wir unser Auftaktmatch vor einer großen und lautstarken Kulisse in Hungen/Lich mit 17:10.

Schon im Vorfeld erwarteten wir ein Kopf an Kopf Duell gegen den stark besetzten Kader der Gastgeber. Vor allem weil Spielmacherin Svenja Isenberg angeschlagen nur sporadisch eingesetzt werden konnte und die langzeitverletzte Hannah Rock auf Linksaußen fehlte, war unsere Personalsituation äußerst angespannt. Unser Ziel war es daher Hungen mit unserer starken Abwehr zu knacken.

Zu Beginn des Spiels agierten wir jedoch zunächst unsortiert und nervös.  Hungen/Lich zog direkt mit 0:2 davon, während wir vergeblich auf unser erstes Tor der Saison warteten. Dies gelang uns erst in der sechsten Minute, durch einen stark verwandelten Siebenmeter unseres Geburtstagskindes Karo Happe. Trotzdem waren die Gastgeber in den ersten fünfzehn Minuten spielbestimmend. Allein im Torabschluss zeigten sie Nerven. Immer wieder scheiterten sie an unserer starken Deckung oder unserer hervorragend aufgelegten Alica Schmincke im Tor. Unser Glück, denn auch in unserer Offensive lief es noch nicht ganz rund…

Erst Mitte der ersten Halbzeit fanden wir besser ins Spiel. Angeführt von Hanna Brida, die einige wichtige Tore in dieser schweren Phase des Spiels erzielte, drehten wir die Partie. Die Abwehr steigerte sich weiter und die Absprachen wurden klarer. Zur Halbzeit führten wir 6:4. Es war kein Offensiv-Spektakel, aber die Halbzeitführung brachte uns Sicherheit und Selbstvertrauen.

In der zweiten Halbzeit knüpfte Alica Schmincke mit wichtigen Paraden, inklusive zwei gehaltener Siebenmetern, an die starken ersten 25 Minuten an. Auch Svenja Isenberg setzte sich nun trotz ihrer Erkältung besser in Szene und spielte sehr stark auf. Die Laufbereitschaft unserer Gegner ließ bei heißen Temperaturen zunehmend nach, sodass wir über Tempogegenstöße einfache Treffer verbuchen konnten. Zugute kamen uns zudem die Zeitstrafen von Hungen/Lich, durch welche wir uns entscheidend mit 15:9 absetzten. Mit unseren lautstarken Fans im Rücken ließen wir uns den perfekten Saisonstart nicht mehr nehmen.

Durch diesen 17:10 Sieg können wir nun entspannt in das nächste Spiel gegen Bad Soden gehen. Dieses Aufeinandertreffen findet am 18.09 um 12:30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Mühlhausen statt. Wir würden uns freuen, wenn uns so viele Fans wie möglich bei diesem harten Duell unterstützen.

 

Tore: Happe 5, Zimmermann 1, Isenberg 5, Brida 3, Röhle 1, Wilke 2

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.