TSV Korbach  | Handball

Oberliga Vorbericht: JSG Buchberg – Weibliche B-Jugend

Am 26. Januar 2020 treten wir die Reise nach Langenselbold an. Um 14 Uhr ist Anpfiff in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Schule.

Die JSG Buchberg belegt aktuell den zweiten Tabellenplatz und unterlag bisher nur der TG Kastel und der HSG Hungen/Lich. Die Südhessinnen stellen den torgefährlichsten Angriff der Liga, da ist es nicht verwunderlich, dass die Juniorennationalspielerin Anika Hampel die Torschützenliste mit 96 Toren und großem Abstand anführt. Wir sind weiterhin die Mannschaft mit der besten Abwehr und somit den wenigsten Gegentoren.

Im Hinspiel verpassten wir den Beginn gänzlich, konnten das Spiel in der Folgezeit aber zumindest noch auf Augenhöhe gestalten. Neben vergebenen Strafwürfen schlichen sich immer wieder technische Fehler ein, die vom Gegner gnadenlos ausgenutzt wurden. Letztlich verloren wir das Spiel verdient mit 21:26.

Unser Verletzungspech reist hingegen nicht ab, weswegen wir seit einigen Wochen nur eingeschränkt trainieren können. Hanna Happe konnte nach ihrer Knieverletzung noch nicht ins Training einsteigen und auch Johanna Gleumes wird aufgrund einer anstehenden Operation in nächster Zeit nicht spielen können. Montagabends erreichte uns dann die nächste Hiobsbotschaft. Kim Hering musste aufgrund einer Fingerverletzung ins Krankenhaus. Noch ist unklar, wie lange sie ausfällt.

Zudem wird uns Svenja Jäger in den verbleibenden Partien nicht mehr zur Verfügung stehen, da sie aus persönlichen Gründen eine Pause einlegt. Somit sind die Vorzeichen vor dieser schweren Partie wieder einmal alles andere als gut. Glücklicherweise können wir wieder auf die C-Jugendlichen Carolin Brida und Fritzi Göbel zurückgreifen, voraussichtlich wird auch Sophia Rest (wB II) die Reise nach Buchberg antreten. Vielen Dank für eure Hilfe!

In dieser Begegnung gibt es nichts zu verlieren, da wir als krasser Außenseiter an den Start gehen. Wir haben uns aber vorgenommen, mit vollem Einsatz dagegen zu halten und ein gutes Spiel zu zeigen. Von Beginn an müssen die Mädels konzentriert in der Abwehr agieren und geduldig bis zur Torchance spielen. Der unbedingte Wille zum Torerfolg jeder einzelnen Spielerin und der Kampf in der Abwehr werden gefragt sein, um es den Südhessinnen möglichst schwer zu machen.

Eure Unterstützung können wir gebrauchen und wir freuen uns, wenn der ein oder andere Fan den Weg nach Langenselbold auf sich nimmt, um uns anzufeuern.

Bis dahin, eure weibliche B-Jugend

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.