TSV Korbach  | Handball

Saisonabschlussbericht: Männliche A-Jugend wird Meister in der Bezirksoberliga Nord

Mit 36:0 Punkten haben wir uns den Meistertitel in der Bezirksoberliga souverän gesichert!

Die männliche A-Jugend (Jahrgänge 1996/1997) bildete in der abgelaufenen Saison – wie bereits in den übrigen Jugendbereichen (ab D-Jugend) eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Korbach.

Die Mannschaft wurde von Jochen Isenberg und Andreas Backhaus trainiert. Als Betreuer stand uns Manni Schmidt zur Seite.

Wir gingen unter einer sogenannten JSGmJA Twistetal/Korbach auf Torejagd, damit die Spieler bereits in ihren Stammvereinen bei den Seniorenmannschaften aushelfen konnten. Dies hatte jedoch den Nachteil, dass wir keine Oberligaqualifikation spielen konnten, da die Bildung einer JSGmJA dies nicht zulässt.

So traten wir in dieser Saison in der Bezirksoberliga an, wobei ein bezirksübergreifender Spielbetrieb nicht zustande kam, was sich in der Nachbetrachtung als äußerst negativ herauskristallisiert hat, da in dieser Liga das Leistungsfälle sehr groß und unsere Mannschaft nur in einigen Partien richtig gefordert war. Da kurz vor Saisonbeginn auch noch die HSG Reinhardswald ihre Mannschaft zurückzog, verblieben noch sieben Teams. Vor diesem Hintergrund wurde entschieden, eine Dreier-Runde (jedes Team spielt dreimal gegeneinander) auszutragen.

Unser Saisonziel lautete zum einen natürlich, die Meisterschaft zu gewinnen und zum anderen den Jungs auch schon Spielanteile im Seniorenbereich zu ermöglichen, damit sie sich frühzeitig an die körperliche Härte bei den „Männern“ gewöhnen und Spielpraxis sammeln können.

Die Meisterschaft haben wir souverän errungen. Wichtiger war es aber, dass die Jungs über die gesamte Saison hinweg auf und neben dem Spielfeld zusammengehalten haben. Dies war der Grundbaustein für diese so erfolgreiche

Saison. Achtzehn Spiele ohne Niederlage und ein überragendes Torverhältnis unterstreichen die Dominanz der Mannschaft, die keinen einzigen Verlustpunkt hinnehmen musste.

Wir haben uns als Team weiterentwickelt, über die gesamte Saison meist einen schönen Ball gespielt und guten Jugendhandball geboten.

Diesen erfolgversprechenden Weg wollen und müssen wir gemeinsam mit dem TSV Korbach fortsetzen, denn die sportlichen und menschlichen Erfolgsmomente sprechen für sich. Wir müssen auch weiterhin für unseren Nachwuchs eine attraktive Adresse darstellen, damit wir auch zukünftig im Erwachsenbereich weiterhin höherklassigen Handball anbieten können. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg.

Dennoch lief in der Bezirksoberliga – wie bereits oben angedeutet – nicht alles rund. Begegnungen wurden kurzfristig verlegt, wenn nicht sogar komplett abgesagt, so dass es für das Trainerteam oftmals eine große Herausforderung darstellte, die Motivation der Jungs von Woche zu Woche hoch zu halten. Man merkte der Mannschaft den Frust und die Enttäuschung an, wenn wir freitags wieder einmal einen Spielausfall bekanntgeben mussten. Hinzu kam, dass die Spieler aufgrund ihrer Überlegenheit oftmals die Abwehrarbeit vernachlässigten und nur das Ziel hatten, Bälle abzufangen, um das Torkonto hochzuschrauben.

Gegen stärkere Gegner wurde diese lasche Spielweise und manchmal auch mangelnde Einstellung bisweilen mit vermeidbaren Gegentoren bestraft, da im Abwehrverband nicht konsequent gearbeitet und gegenseitig ausgeholfen wurde. Auch im Angriff vermisste das Trainerteam in diversen Spielen oftmals den Druck auf die Nahtstelle des Gegners, stattdessen wurde der Ball lieber weitergereicht als Richtung Tor zu agieren.

Hilfreich war jedoch über die gesamte Saison hinweg, dass unsere Jungs in den Seniorenmannschaften eingesetzt wurden und dort ihr Können unter Beweis stellen konnten. Einige Spieler sind bereits auf dem Weg, sich einen Stammplatz zu sichern. Dennoch muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass der Spielbetrieb in der A-Jugend immer noch Vorrang hat. Dies gilt auch für die kommende Spielzeit.

Bedanken möchten wir uns auf diesem Weg unbedingt noch bei unserer Elternschaft, die stets mehr oder weniger unauffällig im Hintergrund wirbelt und den Verkauf von Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien in der Mühlhäuser Halle organisiert hat.

Das Mitwirken der Eltern ist der Grundstein für eine erfolgreiche Jugendarbeit!

Damit die Jungs einen weiteren Schritt nach vorne machen können und in der kommenden Spielzeit spielerisch gefordert werden, haben wir uns in Abstimmung mit dem TSV Korbach entschieden, die männliche A-Jugend für die Oberligaqualifikation zu melden. Dies bedeutet aber, dass die Mannschaft in der nächsten Saison unter der HSG Twistetal auflaufen wird.

Somit bleibt keine Zeit zum Ausruhen, denn bereits in Kürze beginnt die Qualifikationsrunde zur Oberliga Hessen auf Bezirksebene.

Nachfolgend die Paarungen:

19.04.15 14:00 HSG Wesertal HSG Twistetal
25.04.15 15:15 HSG Twistetal HSG Hofgeismar/Grebenstein
02.05.15 15:00 HSG Twistetal HSG Zwehren/Kassel
09.05.15 16:00 HSG Fuldatal-Wolfsanger HSG Twistetal

Sollte die Qualifikation zur Oberliga nicht geschafft werden, hoffen wir natürlich, dass in der kommenden Saison ein bezirksübergreifender Spielbetrieb zustande kommt, um überregional antreten und Spiele auf hohem Niveau austragen zu können.

Aktuell stehen uns 19 Spieler zur Verfügung. Mit dieser Personaldecke können wir leider keine zweite Mannschaft melden. Jedoch ist uns auch bewusst, dass einige Spieler nicht oder kaum zum Einsatz kämen und wir werden – wie bereits in der vergangenen Saison – nicht umhinkommen, einige Spieler im Seniorenbereich zu integrieren. Doch die abgelaufene Spielzeit hat gezeigt, dass die Jungs auch dort ihren „Mann“ stehen und sich durchsetzen werden.

Mit sportlichen Grüßen

Jochen Isenberg

A-Jugend – Bezirksoberliga-

2015.03.15 Handball BOL männl.Jgd.A JSG Twistetal/Korbach

 

h.v.l.: Trainer Andreas Backhaus, Trainer Jochen Isenberg, Christian Gohl, Tobias Mettenheimer, Marek Ziegler, Lukas Bender, Jens Viering, Lars Schaper, Marc Stania, Betreuer Manfred Schmidt,
v.v.l.: Nico Isenberg, Jakob Gleumes, Lennard Schmidt, Maximilian Ruge, Nils Pohlmann, Vince Schmidt, Joshua Sturm, Heinrich Wachs

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.