TSV Korbach  | Handball

SV Kaufungen 07 II – TSV Korbach III 22:21(11:13)

Nach einer vierwöchigen Spielpause mussten wir beim Tabellenführer aus Kaufungen antreten. Gegen die sehr junge Mannschaft wollten wir die Niederlage in Grenzen halten. Da uns beim diesem Auswärtsspiel nicht viele alternativen auf der Auswechselbank zur Verfügung standen.

Unsere Marschroute war es, aus einer sicheren Abwehr heraus, lange Angriffe zu spielen. Um so zum sicheren Torerfolg zu kommen und Kaufungen nicht durch Tempo´s zum Abschluss kommen zu lassen.

Und siehe da, diese Taktik war gegen diese jungen, unerfahrenen Gold richtig. Die Abwehr stand und vorne konnten wir durch Druckspiel am Anfang unsere Aussen gut in Szene setzen. So erspielten wir uns eine 3:0 Führung und setzten uns bis zur 8. Spielminute auf 7:2 ab. Kaufungs Trainer traute seinen Auge nicht, was sich da bei seiner Mannschaft abspielte und nahm eine Auszeit um seine Jungspunte neu einzustellen.

Was uns auch entgegen kam, war der Schiri an diesem Samstagabend.Er ließ uns schön im Waldecker Schleppschritt nach vorne gehen und unsere Angriffe Laaaaaaaaange ausspielen. Was natürlich die wenigen Zuschauer und unseren Gastgeber zur Verzweiflung brachte. So wurde immer wieder lautstark Zeitspiel gefordert, was uns aber nicht aus der Ruhe brachte und den Schiri auch nicht. Vom Alter her kam Ihm natürlich unser Spiel entgegen.

Bis zum 10:5 konnten wir den fünf Tore-Vorsprung halten, eh Kaufungen zur Halbzeit auf zwei Tore heran kam.

Kaufungen erzielte nach der Pause den 12:13 Anschlusstreffer. Doch bis zur 49. Minuten setzten wir uns wieder auf 19:15 ab. Der Trainer der Gastgeber nahm nun seine zweite Auszeit, und brachten seinen Joker ins Spiel. Er war mehr unser Alter und natürlich viel erfahrener alsEssen kaufungen seine jungen Mitspieler. Mit seiner Erfahrung setzte er seine Mitspieler geschickt in Szene oder kam selber zum Torerfolg. Kaufungen kam so in der 55. Minute zum 20:20 Ausgleich.

Nun brauchten wir eine Auszeit,  zum Luft holen. Da unser Rückraum komplett durch spielen musste, schwanden nun mehr und mehr unsere Kräfte. In der 56. Spielminute schwächten wir uns noch durch eine zwei Minuten Strafe. Kaufungen nutzte dies und ging mit 22:20 in Front.

Hätte vor dem Spiel einer gesagt dass wir hier nur mit einem Tor Unterschied verlieren, hätte ich Ihm den Vogel gezeigt. Deswegen ist diese Leistung der Mannschaft hoch anzurechnen. Was anschließend bei einem guten Essen ein wenig gefeiert wurde.

Spiel Kaufungen

Tor: F.Bock

Feld: M.Schmittat 1; D.Dierdorf 2; M.Huneck 6; M.Frichs 6; M.Emde 4; D.Winkler 1; M.Degowski 1;     D. Wenisch; N.Lienhop

Betreuer: J.Lages

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.