TSV Korbach  | Handball

SVH Kassel II – TSV Korbach II 32:24 (15:12)

Als allererstes möchte ich mich hier nochmal bei den vier Männern der Dritten (Maik, Marcel, Dennis, Daniil) dafür bedanken, dass sie uns in Harleshausen ausgeholfen haben, sonst hätten wir das Spiel mit lediglich 10 Leuten bestreiten müssen! Danke für eure Unterstützung!

Jetzt aber zum Spiel:

Ein Spiel gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner, hatte sich diese Meinung im Kopf der Korbacher Spieler festgesetzt? Man weiß es nicht! Auf jeden Fall haben die Gastgeber bisher nur ihr Spiel gegen Ederbergland sportlich gewinnen können. Die andern 2 Punkte hatte man kampflos aus dem Spiel gegen Wesertal erhalten.

Beim Aufwärmen präsentierte sich in Harleshausen dann doch eine Mannschaft, die mit einigen ehemaligen BOL-Spieler besetzt war und sonst aus jungen Spielern bestand!

Vor dem Spiel vor den entsprechenden Spielern gewarnt, verschlief die gesamte Korbacher Mannschaft die ersten 5 Minuten der Partie und ehe wir aufwachten stand es bereits 5:0 für SVH …

In der Abwehr nahmen wir zu diesem Zeitpunkt den ersten Wechsel vor und mit Maik Huneck bekam die Abwehr mehr Sicherheit. Jetzt wurde gearbeitet und zugepackt!

Leider liefen wir durch die komplette erste Halbzeit dem Rückstand vom Spielbeginn hinterher und schafften es lediglich, bis auf Rückstand zu verkürzen.

Zweite Halbzeit … Wir wollten nicht aufgeben und in der Abwehr wurde hart gearbeitet, Tor um Tor holten wir auf, bis wir letztendlich beim 16:17 den Anschluss schafften. Bis hierher hatten wir gekämpft und über Tempo immer wieder Torchancen erarbeitet, die wir dann auch zum großen Teil genutzt haben.

Dann aber der Bruch … mit dem Anschluss stellten wir das Angriffsspiel ein, wir machten die Gastgeber wieder stark und diese nutzen ihre Chancen jetzt wieder mehr!  Tor um Tor zogen sie davon und wir schauten nur zu …

Im Angriff wurde jetzt nur noch „gewürgt“ und wir nutzen einfach unsere Chancen nicht mehr! Total frei vor dem gegnerischen Tor und trotzdem verschossen … 33 Fehlwürfe im gesamten Spiel lassen einen Trainer verzweifeln … Kann man den Spielern doch zeigen, wie sie den Weg zum Tor finden können. Werfen allerdings, müssen die Jungs noch selber …

Vielleicht ist das Ergebnis etwas zu hoch für SVH ausgefallen, denn auf Weisung des Trainers haben wir vor dem Ende die Abwehr mehr und mehr aufgemacht um die vermeintlichen Hauptwerfer aus dem Spiel zu nehmen.

Jetzt steht die Mannschaft in der Pflicht … hätte man mit einem Sieg relativ entspannt auf die nächsten Spiele schauen können, so gilt es jetzt zu beweisen, was die Jungs können!

 

Die Mannschaft:

Tor:                  Felix Bock, (Daniil Wenisch)

Feld:                Maik Huneck, Marcel Frichs, Rico Rabitz, Boris Neuhaus (1), Daniel Figge (3), Marc Wilke (5), Dennis Winkler, Kevin Scholz (4/1), Daniel Dierdorf, Felix Bock, Stephan Behle (6/1), Raphael Harbecke (5), Kai Nasemann

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.