TSV Korbach  | Handball

SVH Kassel II – TSV Korbach III 23:22 (16:12)

Zur unschönen Zeit trafen wir uns am Sonntag um 16 Uhr zum Handball spielen in Kassel. Bei sonnigen 22 Grad draußen, hatte das Hallenthermometer gefühlt das Doppelte auf der Anzeige.

Nach 2 Minuten lagen wir mit 0:2 in Führung, Kassel konnte daraus allerdings ein 4:2 machen, welches wir aber nach 8 Minuten auch wieder zum 4:4 ausgleichen konnten. Gut drauf in dieser Anfangsphase war Marcel, der zu diesem Zeitpunkt alle 4 Treffer erzielte. Nun schalteten sich auch die anderen Spieler ein und so ging es weiter bis zum 7:7. Unser letztes Tor in der ersten Halbzeit erzielten wir durch Stefan in der 23 Minute zum 12:12. Ab da an mussten wir noch 4 weitere Gegentreffer zum 16:12 Pausenstand hinnehmen. In der Pause, die wir draußen in der Sonne verbrachten ging es etwas hitzig her. Wahrscheinlich weil wir bei der Hallentemperatur etwas zu heiß gekocht wurden. Dennoch machten wir uns klar, dass wir ein Team sind. So gingen wir mit neuer frischer Motivation auf das Feld. Bis zur 41 Minute gelang uns ein 6:0 Lauf zur 16:18 Führung. Eine Auszeit in dieser Phase brachte uns ein wenig aus dem Konzept und Kassel konnte den Spielstand wieder zum 19:18 ändern. Nun konnte sich kein Team mehr richtig absetzen und bis zur 55 Minute stand es 21:21. Exakt eine Minute vor Schluss schafften wir wieder den 22:22 Ausgleich. 30 Sekunden vor Schluss kam ein Spieler der Gastgeber völlig frei von außen zum Wurf, wofür er unfassbarer Weise einen Freiwurf bekam. Dies war nur eine von vielen Fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, die uns zum Verhängnis wurden. So konnte Kassel 12 Sekunden vor Ende das 23:22 erzielen. Ein letzter direkter Freiwurf der uns noch zugesprochen wurde, konnte von Rico leider nicht im Tor untergebracht werden und so gingen wir hier als unglücklicher Verlierer vom Platz. Kämpferisch und spielerisch haben wir alles Mögliche für den Sieg gegeben, aber man muss auch durch eine neutrale Brille sagen, dass der Schiri heute etwas gegen uns hatte. So konnten wir letztendlich leider keine Punkte mit nach Hause nehmen, aber freundlicher Weise gab es von den Gastgebern und dem ehemaligen Korbacher Trainer Iljo Duketis noch einen Kasten Bier. Vielen Dank dafür. Ein Dank auch an Rico, der als einziger von der Zweiten ausgeholfen hat und noch ein paar wichtige Tore beisteuerte.

Tor: Dimi Koutroulis

Feld: Dennis Winkler, Florian Schulze, Nils Lienhop, Michael Emde, Maik Huneck (1), Stefan Müller (2), Ufuk Kahyar (4), Rico Rabitz (5), Marcel Frichs (10)

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.