TSV Korbach  | Handball

SVH Kassel – Männliche A-Jugend 17:49 (07:24)

Nachdem die TSG Dittershausen am letzten Wochenende die Begegnung gegen uns kurzfristig abgesagt hatte, waren die Spieler heiß, wieder ein Spiel bestreiten zu können. Bereits die beiden vorangegangenen Duelle wurden eindeutig von der JSG gewonnen.

Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre somit eine Überraschung gewesen, allerdings mussten wir das Fehlen von Joshua Sturm und Heinrich Wachs kompensieren. Auch sollte die Partie eine gute Vorbereitung für die entscheidende Begegnung gegen die HSG Wesertal um die Meisterschaft sein.

Erst einen Tag später stellte sich heraus, dass Wesertal nach der 24:32 Niederlage gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein keine Möglichkeit mehr hat, uns noch von der Tabellenspitze zu verdrängen. Dies bedeutet nichts anderes, als dass die JSG bereits drei Spieltage vor Saisonende als Meister feststeht!

Nun aber zum Spiel:

Bis zur 3. Minute konnte der Gastgeber beim Stand von 2:2 mithalten.

Dies war der teilweise unaufmerksamen und konfus agierenden

Abwehrarbeit geschuldet. Mit zunehmender Spieldauer wurde jedoch im Abwehrverband besser gearbeitet, so dass wir Bälle abfangen und durch

schnelles Tempospiel leichte Tor erzielen konnten. Bereits zu diesem

frühen Zeitpunkt zeigte sich neben der körperlichen und technischen

Überlegenheit auch die größere geistige Frische. Durch antizipatives Abwehrspiel

wurde der Gastgeber entweder zum Zeitspiel gedrängt oder zu technischen Fehlern gezwungen.

2015.02.14 Handball BOL männl.Jgd.A Twistetal-Bad Wildungen/F/BDer Vorsprung konnte nun kontinuierlich über ein 3:14 in der 15 .Minute ausgebaut werden. Mit einer 7:24 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Wir begannen die zweite Halbzeit mit einer 6:0- Deckung. Auch diese Abwehrvariante setzten die Jungs sofort konsequent um. Die Kommunikation funktionierte sehr gut und so konnten wir den Vorsprung bis zum 08:33 in der 39. Minute weiter ausbauen. In der Folgezeit nahmen wir uns jedoch eine kleine Auszeit. So konnten die wacker kämpfenden Kasseler aufgrund der Tatsache, dass wir die Deckungsformation zu offen interpretierten, zu einfachen Toren kommen. Beim Stand von 12:38 in der 47. Minute kam die Torfabrik aber wieder in Fahrt. Durch schnelles Spiel im Angriff und sehenswerten Auslösehandlungen wurde der Vorsprung bis zum Endstand von 17:49 weiter ausgebaut.

Am 08.03 spielen wir um 18:00 in Külte gegen den Tabellenzweiten aus Wesertal. Endlich eine Begegnung, die den Jungs alles abfordert, denn bereits das Hinspiel verlief ausgeglichen und es gelang uns erst in den letzten Minuten den 36:32 Sieg sicherzustellen. Wir hoffen natürlich, dass viele Zuschauer den Weg in die Nordwaldeckhalle finden und uns lautstark unterstützen werden. Unser Ziel lautet nun, keinen Punkt mehr abzugeben.

Tore: Nico Isenberg 8, Vince Schmidt 11, Nils Pohlmann 7, Jens Viering 5, Maximilian Ruge 3, Marc Stania 4, Lukas Bender 2, Jakob Gleumes 9

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.