TSV Korbach  | Handball

TG Wehlheiden II – TSV Korbach II 22:26 (13:9)

Das zweite Topspiel innerhalb von 2 Wochen stand für unsere Zweite am 14.11.2015 in Wehlheiden auf dem Programm. Nachdem es eine Woche zuvor dem TSV Langenthal noch gelungen war einen Punkt aus unserer Kreissporthalle zu entführen, sollte es diesmal anders laufen.

Vielleicht war das Spiel gegen Langenthal ja zum richtigen Zeitpunkt ein Schuss vor den Bug unserer siegesverwöhnten Zweiten!? In der Vorbereitung auf das Spiel in Wehlheiden zeigte sich die Mannschaft jedenfalls selbstkritisch gegenüber der vorher abgelieferten Leistung und man arbeitete an Lösungen um sich nicht noch einmal so überraschen zu lassen!

So ging es am Samstag dann auf die Reise nach Kassel zur bis dahin ungeschlagenen TG Wehlheiden. Der Gegner hatte bis zur Vorwoche jedes Spiel deutlich gewinnen können und im Schnitt immer min. 35 Tore erzielen können. Auch gegen die Wehlheidener Angstgegner, aus dem Ederbergland, holte die TG zwei wichtige Punkte, auch wenn man hier nur mit einem Tor Unterschied gewann.

Nichts desto trotz hatte sich die Korbacher Mannschaft vorgenommen zu siegen und dem Tabellenführer die erste Niederlage beizubringen. Konzentriert starteten wir in die Partie und ehe die Gastgeber sich versahen, lagen sie mit 1:3 in Rückstand. Aber so ging es nicht weiter … Eugen Paschenko im Tor der TG kam immer besser, leider auch durch uns verschuldet, ins Spiel und wir vergaben noch dazu wieder viel zu viele Möglichkeiten. So glich der Gastgeber aus und es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, das man aber auf jeden Fall als Spitzenspiel beschreiben kann. Leider unterliefen uns immer wieder technische Fehler und auch die Gastgeber präsentierten sich als Spitzenteam. Hier zog Sebastian Kühn geschickt die Fäden und konnte seine Mitspieler immer wieder gut einsetzen, oder selber den Abschluss suchen. Hätten wir mit Bastian Lache nicht wiederrum einen bärenstarken Rückhalt im Tor gehabt, dann wären wir wohl nicht zum zwischenzeitlichen 8:8 gekommen. Die Gastgeber jedoch erhöhten den Druck und auch mit der Umstellung der Abwehr schafften wir es nicht, Kühns Kreise einzuengen. Durch zwei 7m kurz vor Ende der ersten Halbzeit schaffte Wehlheiden es, sich bis auf 13:9 abzusetzen.

Was folgte war erstmal eine ordentliche Kabinenansprache um die Jungs wieder wach zu rütteln und neu einzustellen …

Gab es in der ersten Halbzeit immer wieder größere Lücken und fehlte Teilweise das gegenseitige Helfen in der Abwehr, so sah man jetzt eine andere Mannschaft auf dem Platz.

Raphael Harbecke schränkte den Wirkungskreis von Sebastian Kühn jetzt mit intelligentem Spiel auf der vorgezogenen Position merklich ein und auch der Rest der Abwehr arbeitet jetzt jeder für den anderen mit. Zwar gelang der TG Wehlheiden in diesem Spielabschnitt noch der 1. Treffer zum 14:9, dann jedoch begann unsere Aufholjagt.

Bastian Lache bestätigte die Topleistung der 1. Halbzeit und entnervte die Gegner immer wieder mit seinen Paraden. Auch der Angriff lief besser und Nico Emde netzte jetzt ein ums andere Mal sicher ein. Daneben zeichnete sich Jan König als sicherer 7m-Schütze aus, da Stephan Behle „vom Punkte“ an diesem Tag keinen guten Tag hatte. Dieser jedoch trug diesmal, neben zwei 7m-Toren, mit 5 Toren aus dem Rückraum zum Erfolg bei.

So schafften wir beim 15:15 den ersten Ausgleich! Das Spiel war jetzt an Spannung kaum noch zu überbieten und Wehlheiden zeigte langsam Nerven. Die Gastgeber handelten sich zwei 2-Min-Strafen wegen Meckern ein und es war jetzt wirklich ein Kampfspiel an der Tabellenspitze.

Beim 20:21 dann die erste Führung für unsere Zweite und sogar die Möglichkeit davon zu ziehen. Doch auch wir zeigten Nerven und vergaben wiederrum Möglichkeiten. Im Gegenzug erarbeitete sich die TG eine Möglichkeit und konnte nur auf Kosten eines 7m gestoppt werden … Torhüterwechsel bei uns … Und Dominik Osterhold pariert den Ball. Die Stimmung war top und nicht nur die Spieler auf dem Feld, sondern auch die komplette Bank, stand jetzt wie ein Mann gegen die TG.

Die nächste Situation war wie ein Spiegelbild der vorhergehenden … wir vergeben eine Chance und die Gastgeber erhalten einen 7m … Und wiederrum pariert Dominik Osterhold den Ball!!!

Im Gegensatz zu diesen zwei vergebenen 7m, verwandelten wir in dieser Phase unsere Strafwürfe sicher und so setzte sich die Zweite jetzt entscheidend ab. Wehlheiden hatte nichts mehr entgegen zu setzen und nach diesem intensiven Spiel fehlte vielleicht auch die Kraft beim Gegner um nochmals dagegen zu halten.

Nach einer in der 2. Halbzeit kämpferisch einwandfreien Leistung und einem Auftreten im zweiten Spielabschnitt, das keinen Zweifel am Siegeswillen aufkommen ließ, konnte die Mannschaft von Achim

Scholz und Andreas Behle am Ende verdient die beiden Punkte mit nach Korbach nehmen!

Für die in Halbzeit 2 gezeigt Leistung gebührt der ganzen Mannschaft, auch Kai Nasemann und Kevin Scholz, die leider keine Einsatzzeiten bekamen, ein riesen Lob! Das war wirklich ein tolles Gefühl ein Teil dieser Mannschaft zu sein!

Jetzt heißt es, die Leistung zu konservieren und möglichst mit in die nächsten Spiele zu nehmen. Der Sieg in Wehlheiden darf uns nicht überdrehen lassen und wir müssen damit rechnen, dass die nächsten Gegner grade jetzt noch eine Schüppe mehr geben werden, um uns ebenfalls Punkte zu nehmen!

Auf geht’s Jungs … weiter arbeiten und dann auch weiter Siegen!!!

Einmal Korbach – Immer Korbach https://www.facebook.com/malte.ussling/videos/1103017499711005/

Im Feld: J. Kollenberg (1), K. Nasemann, B. Neuhaus (1), M. Urban (1), K. Scholz, M. Ussling (1), M. Wilke (2), J. Fromm (1), N. Emde (6), S. Behle (7/2), R. Harbecke (2), J. König (4/3)

Im Tor: B. Lache und D. Osterhold

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.