TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – HSG Bad Wildungen/Fr. II 40:17 (21:7)

Korbach, 19.09.2015 – 14:30 Uhr … Die Zweite eröffnet den ersten „Männer-Heimspieltag“ der Saison. Nachdem in der Vorwoche bereits Ederbergland zu Gast in der Kreissporthalle war, stand an diesem Samstag wiederum ein Landkreisduell an. Die Reserve der HSG Bad Wildungen/Fr. trat zum Duell in Korbach an.

Der Gegner trat mit einer sehr jungen Mannschaft an und musste auf einige Altgediente verzichten, die anderweitig Verpflichtungen hatten, so dass insgesamt nur 9 Spieler zur Verfügung standen.

Auch bei uns standen mit Raphael Harbecke und Kai Nasemann zwei Spieler aus dem Auftaktmatch nicht zur Verfügung, dafür kam Kevin Scholz zu seinem ersten Punktspieleinsatz im Männerbereich und Felix Bock ergänzte die Mannschaft als Feldspieler, da wir mit Stephan Behle und Malte Ussling zwei angeschlagene Spieler im Kader hatten.

Bereits in ersten Spielminuten stellten sich die Kräfteverhältnisse dieses Spiels deutlich dar. Während wir immer wieder Tore herausspielen konnten und druckvoll aus einer sicheren Abwehr kamen, musste sich die HSG jede Möglichkeit hart erarbeiten und die wenigen dabei entstehenden Möglichkeiten wurden von Bastian Lache sicher entschärft. So stand es schon 6:0, bevor die Gäste ihren ersten Treffer markieren konnten.

Auch in der Folgezeit bekam Bad Wildungen keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und wir setzen uns weiter ab. Beim Spielstand von 13:3 gab es erstmals eine 10-Tore-Führung.

Bereits zu diesem Zeitpunkt begannen wir damit munter zu wechseln und allen Spielern Spielanteile zu geben. Bis zur Halbzeit gelang es den Gästen nicht, den Abstand zu verkürzen. Im Gegenteil, wir bauten den Vorsprung weiter aus und gingen, auch in dieser Höhe verdient, mit einem Spielstand von 21:7 in die Pause.

Der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich wie die erste Hälfte. Wir begannen zwar nochmal mit der ersten Sieben, dennoch wurden vom Trainerteam weiterhin großzügig Spielanteile verteilt.

Beim Spielstand von 33:13 dann erstmals die 20-Tore-Führung. Jetzt merkte man der Mannschaft an, dass es schwierig wurde die Konzentration zu halten. Immer wieder schlichen sich kleine Fehler ein, die zu eigentlich unnötigen Ballverlusten führten. Diese Unkonzentriertheit lassen sich jedoch auf den deutlichen Spielstand zurückführen. Am weiteren Spielverlauf änderten nichts mehr und so stand am Ende ein verdienter 40:17 Sieg unserer Mannschaft, den man in der Höhe jedoch nicht überbewerten sollte.

Lobend erwähnen möchte ich an dieser Stelle zwei Spieler. Zum einen wiederum Bastian Lache, der auch heute einen hervorragenden Tag im Tor erwischte und grade in der ersten Halbzeit viele Würfe des Gegners parieren konnte. Zum anderen den Debütant Kevin Scholz, der auf der Außenposition einen sehr guten Einstand gab und mit variablen Würfen sogar 5 Tore zum Erfolg unserer Mannschaft beitragen konnte. Wenn Kevin noch ein wenig mehr Selbstvertrauen sammelt, wird er auf Dauer sicher eine gute Rolle in der Mannschaft spielen können.

Im Feld: F. Bock (2), B. Neuhaus (1), J. König (6), M. Ussling (1), S. Storch, K. Scholz (5), J. Kollenberg (9), N. Emde (7), M. Trapp (2), M. Wilke (2), M. Urban (2), S. Behle (3)

Im Tor: B. Lache und D. Osterhold

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.