TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – HSG Fuldatal/Wolfsanger II 21:32 (10:13)

Mit der HSG Fuldatal/Wolfsanger II stellte sich der aktuelle Tabellenführer in der Kreissporthalle vor. Die Gäste haben eine sehr junge Mannschaft, die sich zu großen Teilen auf der letztjährigen A-Jugend aufbaut, die in der Oberliga spielten. Somit stellt die Mannschaft sicher einer der spielstärksten und schnellsten Teams der Liga und steht nicht unverdient als Erster in der Tabelle.

Doch auch wenn die Gäste bisher nur eine Niederlage einstecken mussten, so hatte sich die Zweite doch einiges vorgenommen und wollte dem Gegner zeigen, dass man in Korbach nicht im vorbegehen die Punkte mitnimmt.

Dieser Wille zur Gegenwehr war dann auch von Beginn an zu spüren! Wir standen als Einheit auf dem Platz! Jeder kämpfte für den anderen und die Abwehr kam immer besser in Tritt. Wieder seinen Betrag leistete Felix Bock, der zum wiederholten Male eine überragende 1. Halbzeit im Tor spielte. Auch wenn wir in der Offensive noch nicht alle Fehler abstellen konnten, so machte die Mannschaft dies mit Einsatz wieder gut und erkämpfte sich die Bälle wieder. Hätte man nicht etwas Pech mit den Abprallern gehabt, die bei Abschlüssen der Gäste doch immer wieder zu diesen zurück fanden, so hätte man den Gegner zur Halbzeit noch mehr ärgern können.

So ging man mit einem 3-Tore-Rückstand in die Kabine … Ein Ergebnis, dass die hervorragende Arbeit der Mannschaft schon gut widerspiegelt!

2. Halbzeit … und wir wollten eigentlich da weitermachen, wo wir im ersten Spielabschnitt aufgehört hatten! Aber warum auch immer, irgendwie hatte man das Gefühl, dass Siegeswille und Kampfgeist zunächst in der Kabine geblieben sind.

Statt den Gästen weiter richtig Paroli zu bieten, verfielen wir wieder in alte Muster … Es wurde gewürgt und in der Abwehr wurde nicht mehr 100%ig gearbeitet. So machten wir es dem Gegner in dieser Phase viel zu einfach zum Torerfolg zu kommen, was dieser dann auch direkt 5x bestrafte.

Bis wir wieder wach wurden, muss man gestehen, dass die Partie lange gelaufen war … Fuldatal lag zwischenzeitlich mit 15 Toren in Führung.

Nichts desto trotz setzten wir den Gästen nochmals richtig zu! Nach dem zwischenzeitlichen 14:29 gelangen uns noch 7 Treffer, Fuldatal dagegen konnte nur noch 2x einnetzen …

Das Ganze ist sehr ärgerlich, zeigt es doch, dass wir auch über weite Strecken mit den Topteams mithalten können, wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen!

Die Mannschaft:

Tor:  Felix Bock, Dominik Osterhold

Feld: Frank Backhaus (2), Marek Trapp, Rico Rabitz (3), Malte Urban (1), Marc Wilke (1), Marco Rummel, Kevin Scholz (6), Daniel Dierdorf (2), Stephan Behle (6/1), Kai Nasemann

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.