TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – TG Wehlheiden II 21:28 (8:14)

Freunde zu Gast in der Korbacher Kreissporthalle … Mit der TG war am 01.10. der schärfste Meisterschaftskonkurrent der letzten Saison zu Gast, gleichzeitig aber auch eine Mannschaft, zu der das Team ein sehr gutes Verhältnis pflegt! Aber war das Ergebnis jetzt auch ein Gastgeschenk?

Nein, kein Gastgeschenk! Aber dennoch erwischte die Zweite an diesem Wochenende einen rabenschwarzen Tag!

Vor der Partie noch gut auf die Spielweise der Gäste eingestellt, kam die Mannschaft von Beginn an nicht ins Spiel. Technische Fehler und Fehlwürfe am laufenden Band. Chancen „frei durch“ und dann der Abschluss neben das Tor von Eugen Paschenko oder in die Arme des Schlitzohres im Wehlheidener Kasten! SECHZEHN ungenutzte 100%ige Torgelegenheiten allein in Halbzeit 1 sprechen ein deutliches Wort!

Konnte unsere Mannschaft in der Vorsaison die TG noch mit unserer Spielweise überraschen und so einige Tore erzielen, so gelang dies in diesem Spiel nicht! Man muss wohl zugeben, dass auch der Gegner perfekt auf das Spiel eingestellt war und jederzeit bereit mit viel Einsatz und Auge unser Spiel zu unterbinden!

Wir können also festhalten, dass nach vorne an diesem Samstag nichts ging … Und hinten?

Leider sah es da auch nicht besser aus! Zwar wollten wir gegen die starke, aber dennoch nicht mehr ganz junge, Angriffsreihe der Gäste defensiv agieren … so defensiv aber auch nicht!

Man möge es mir verzeihen, dass ich hier einfach das sage, was ich gesehen habe … und das war leider fast NUR seitliches Verschieben! So war es für grade für Sebastian Kühn eine Einladung zum Tore werfen! Und wenn auf den Angreifer dann doch mal ein Spieler offensiv wurde, dann wurde Peter Gutheil am Kreis eingesetzt und setzte sich seinerseits meist durch!

 

Hier ein paar „technische Daten“ des Spiels:

  • Tor der Korbacher in der 11. Minute
  • 8:14 zur Halbzeit
  • 13:23 – erstmalig 10 Tore zurück
  • 4 Tore in Folge durch den TSV
  • 21:28 – die erste Heimspielniederlage nach gut 2 Spielzeiten!

Man beachte! Manchmal gab es also doch positive Momente im Spiel (hier fett-gedruckt)!

Aber wir wollen nichts schön reden! Dieses Spiel war SCHROTT!!!

Wir können mehr und wir werden das auch zeigen … Genau das muss die Mannschaft jetzt auf’s Parkett bringen und dafür haben wir zunächst noch zwei weitere Heimspiele auf dem Spielplan stehen! 

Die Mannschaft:

Tor:   Felix Bock, Dominik Osterhold

Feld: Frank Backhaus (2), Marek Trapp, Rico Rabitz (4), Boris Neuhaus (1), Daniel Figge, Malte Urban (1), Marc Wilke (3), Sebastian Storch, Nico Emde (2), Kevin Scholz (3), Raphael Harbecke (5/1)

 

 

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.