TSV Korbach  | Handball

TSV Korbach II – TG Wehlheiden II 29:29 (12:11)

Vorwort: Wer sich wundert, warum der Bericht diesmal eine besondere Form hat, dem sei gesagt, dass es ein Novum ist und diese Idee den zuständigen „Schreibern“ beider Mannschaften entstammt. Auf diesem Weg wollen wir die sehr gute und immer faire Umgangsweise beider Teams miteinander hervorheben!

Dem Leser wird auf diese Weise aber auch die Sichtweise beider Teams und die unterschiedliche Art und Weise Berichte zu verfassen dargelegt. Danke schon jetzt an Michel Weiland von der TG, für die Sichtweise „der anderen Seite“ 😉

(TSV) „Duell um die Meisterschaft“ so konnte man das Spiel bereits im Vorfeld beschreiben, denn der Sieger würde seine Position im Kampf um die Meisterschale stark verbessern!

(TG) „Ein spitzen Spitzenspiel“ – Nun stand sie an, die langersehnte Begegnung. Wir fühlten uns herzlich Willkommen bei unseren Gegnern aus der alten Hansestadt Korbach. Heute hieß es „Eier zeigen“! Diese Devise galt wahrscheinlich für beide Teams. Und beide Teams zeigten eben solche.

(TSV) Beiden Mannschaften merkte man an, dass es um viel ging! Auch wenn zeitweise Nervosität zu spüren war, so zeigten beide Teams auch, warum sie absolut verdient an der Tabellenspitze stehen!

Ein unbeteiligter Zuschauer hätte wohl nie vermutet, dass es sich bei dem Spiel „nur“ um eine Partie der Bezirklsliga B handelt, denn es hatte ein sehr gutes Niveau!

Loben möchte ich hier bereits die gute Leistung des Unparteiischen Daniel Schmidt, der die Partie souverän und mit sehr viel Ruhe geleitet hat.

(TG) Ein feiner Schlagabtausch auf einem sehr hohen Niveau, inklusiver der Schiedsrichterleistung am heutigen Tage. Das will und kann ich im Namen aller deutlich betonen. Good job, well done – Danke Daniel!

(TSV) Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Wir versuchten das Spiel der erfahren Wehlheidener Mannschaft mit einer defensiven 6:0-Deckung zu unterbinden. Die Würfe aus dem Rückraum entschärfte wieder einmal ein gut aufgelegter Bastian Lache im Korbacher Tor und mit der defensiven Ausrichtung und seitlichem Verschieben wollten wir das Laufspiel des Tabellenzweiten und die Anspiele auf den Kreisläufer der TG verhindern.

Grade das Spiel über den Kreis war es aber, dass die Gäste ein ums andere Mal einsetzten um zum Abschluss zu kommen. Hier stimmte die Abstimmung in unserer Abwehr leider nicht immer und so kam auch Wehlheiden immer wieder zu Torerfolgen.

Im Gegenzug gelang es uns aber auch unser Druckspiel aufzubauen und so schafften auch wir es immer wieder erfolgreich zum Torwurf zu kommen.

Mehrfach wechselte die Führung in diesem Spielanschnitt hin und her und keine Mannschaft schaffte es, sich mit mehr als einem Tor abzusetzen. Am Ende der Halbzeit konnten wir dennoch mit einer knappen 12:11-Führung in die Pause gehen!

(TG) Die Partie wurde von beiden Teams äußerst fair bestritten und bot den zahlreich erschienen Zuschauern ein ansehnliches Spektakel um die Spitze der Tabelle. Beide Abwehrreihen standen wie ein Fels in der Brandung und mischten hinten kräftig Beton an. Im Angriff gestaltete jedes Team individuell das Spielgeschehen. Die Führung wechselte ständig hin und her. Zur Halbzeit ging Korbach mit einem Tor Abstand zum Pausentee.

(TSV) Der zweite Spielabschnitt zeigte für beide Mannschaften das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Kein Team konnte sich absetzen und auch die Führung wechselte wiederum mehrfach!

Bei Wehlheiden waren es Sebastian Kühn und Christian Wunschinski, die jetzt aus dem Spiel heraus mehr Verantwortung übernahmen sowie Peter Gutheil, der vom 7m-Punkt Tore erzielte.

Korbach hielt jedoch geschlossen dagegen und kämpfte sich mit zunehmender Spieldauer jetzt auch mit 2 Toren in Führung.

In der 57. Spielminute dann sogar das 28:25 für unsere Zweite … War das die Entscheidung?

(TG) Anpfiff zum zweiten Durchgang. Kerle Kiste, war das aufregend. Mit zunehmender Spieldauer hagelte es Zeitstrafen und wir standen teilweise nur mit vier Wehlheider Jungen auf der Platte.

Diesen Umstand konnte Korbach dennoch nicht nutzen, sich abzusetzen. Sie setzten sich einfach in anderen Spielsituationen ab und lagen mit 28:25 vorne.

(TSV) Leider nicht, denn die Gästen unterbrachen das Spiel mit einer Auszeit und brachten uns damit aus dem Tritt. Trotz eine 6:4-Überzahl gelang es uns nicht erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Wehlheiden dagegen zeigte jetzt nochmals die individuelle Stärke und holte Tor um Tor auf. Eine Minute vor Ende dann der Ausgleichstreffer durch die TG. Noch einmal hatten wir die Gelegenheit zu gewinnen. Eine nicht genutzte Chance jedoch wendete das Blatt innerhalb von Sekunden. Noch einmal kam die TG in Ballbesitz und auf Korbacher Seite war es jetzt Dominik Osterhold, den der Trainer grade erst ins Tor beordert hatte, der mit zwei Paraden das Unentschieden festhalten konnte!

Innerhalb der letzten Spielminuten hatten beide Mannschaften die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen und genauso zu verlieren … Über den gesamten Spielverlauf gesehen, war es aber wohl das gerechteste Ergebnis und beide Teams haben sich diesen Punkt verdient, auch wenn es bei einer 3-Tore-Führung kurz vor Ende schon ein wenig weh tut!

(TG) Unsere Aufholjagd war erfolgreich und wir konnten bis kurz vor Schluss auf 28:27 wieder ran kommen. Hui, ist das spannend, schier nervenzerfetzend. Beide Teams wollten den Sieg und gaben alles. Hier entschieden über Erfolg und Misserfolg nur Millimeter, oder Glück, oder ein gut aufgelegter Keeper der Korbacher, oder, oder, oder. 29:29 und Wehlheiden im Ballbesitz. Biller am Ball und an Dramatik nicht zu übertreffen. Apropos Treffen: Beide Teams trennten sich mit dem fairsten Ergebnis überhaupt und alle sind Glücklich.

An dieser Stelle gilt es für mich als Schreiberling zu erwähnen, dass ich einer Zensur unterliege und leider nichts über unseren fabelhaften Linksaußen schreiben darf, er ist doch so schüchtern.

(TSV) Neben beiden Korbacher Torhütern hat an diesem Tag auch Boris Neuhaus einige sehr gute Ansätze gezeigt. Insgesamt war es aber wieder eine tolle Mannschaftsleistung, die uns jetzt eine sehr gute Ausgangslage für den Rest der Saison beschert. Wehlheiden bleibt jedoch in Schlagdistanz und so heißt es auch in den letzten

noch ausstehenden Spielen die Konzentration hoch zu halten und 100% Leistung abzurufen um die Meisterschaft zu sichern!

Außerdem sollte man noch die „3. Halbzeit“ erwähnen!

Mit der TG Wehlheiden hatten wir eine absolut sympathische Mannschaft zu Gast uns so war es nicht verwunderlich, dass wir neben einer herzlichen Begrüßung vor dem Spiel, auch nach der Partie noch länger zusammen gestanden haben und zusammen den „Elektrolytehaushalt“ ausgleichen konnten 😉

(TG) Ein Dank noch am Schluss an die Gastgeber. Wir fühlten uns Sauwohl bei euch, der Service im Anschluss des Spiels war ÜBERRAGEND und auch wir freuen uns auf weitere schöne Handballspiele gegen euch. Davon müsste es einfach mehr geben.

Auf dem Spielfeld Konkurrenten und vor und nach dem Spiel befreundete Teams, so macht Handball wirklich Spaß und so sollte es doch einfach immer sein!

Die Mannschaft des TSV Korbach II:

Im Feld: S. Grötecke, B. Neuhaus (5), M. Urban (3), M. Ussling, M. Wilke (1), T. Klyscz (6), N. Emde (4), K. Scholz (1), J. Fromm (1), S. Behle (8/5), M. Trapp, K. Nasemann

Im Tor: B. Lache und D. Osterhold

Trainerteam: A. Scholz, A. Behle, K. Behling

Die Mannschaft der TG Wehlheiden II:

Im Feld: C. Wunschinski (6/2), P. Gutheil (9/3), W. Herdt (1), B. Kühn (6), M. Weiland, N. Röhn (3), J. Kolekki (1/1), S. Keitel (2), N. Dayyari, M. Thonfeld, S. Szameitat, F. Biller (1)

Im Tor: E. Paschenko und P. Brettschneider

Trainerteam: H. Hartmann, L. Nöding, M. Opitz, S. Vogel

Andreas Behle

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.